Mama Beas News: Nicht durchdrehen, lieber kochen - histaminarme Spätzle
Gesundheit,  Histaminarme Rezepte,  Weekly News

Mama Beas News: NICHT DURCHDREHEN, lieber kochen – histaminarme Spätzle

Mama Beas News: NICHT DURCHDREHEN, lieber kochen – histaminarme Spätzle. Warum ich den Titel so gewählt habe? Das kannst Du hier lesen, in meinem neuen Beitrag. Und ein leckeres Rezept gibt es obendrauf! Los geht’s.

Dieser Beitrag enthält Werbung durch Verlinkung, nicht beauftragt und absolut von Herzen!

WOW! Was für eine Stimmung derzeit!

So langsam holt mich doch der Lagerkoller ein, obwohl für mich doch garnicht so viel anders ist. So entspannt wie ich nach den Ferien nun wieder ins Homeschooling gestartet bin, umso gestresster fühle ich mich jetzt! Klar, ich versuche mich sehr in Gelassenheit, aber im Moment sind meine Fähigkeiten in Organisation und Nerven-behalten sehr gefragt! Zum Glück komme ich aber auch immer schnell wieder runter, dank der Anti-Stress-Tipps von Wencke Gutreise, die in ihrem Newsletter und nun auch auf ihrem Podcast die für mich besten Tipps für die derzeitige Lage gibt! Hört und schaut mal rein, ich kann sie nur empfehlen!

Meine Laune ist allerdings trotzdem auf dem Tiefpunkt!

Woran das liegt? Ich brauche keine anderen Menschen ständig um mich herum, kann mich hier super zurückziehen. Das war schon vor Corona so, ich lebe hier in meiner eigenen kleinen, selbst zusammengeschusterten Welt! Ich brauche auch keine Geschäfte derzeit, bis auf die, in denen ich Lebensmittel erhalten kann. Aber so ab und zu im Eiscafé sitzen oder im Biergarten, das schöne Wetter ausnutzen, das würde ich jetzt gerne! Am Rhein sitzen mit anderen Menschen, die dort auch gerne sind ohne auf den nötigen Abstand zu achten. Meine Jungs möchten wieder zu ihren Freunden, mit ihnen zocken oder draußen spielen. Aber ohne auf einen Abstand zu achten, einen Mundschutz zu tragen oder es überhaupt garnicht zu dürfen. ES NERVT EINFACH!

Auf der einen Seite empfinden wir im Moment so eine Leichtigkeit.

Eine Leichtigkeit des Seins. Wir machen Homeschooling nach unseren eigenen Regeln, also keine festen Uhrzeiten, keine festen Tage, Hauptsache es wird gemacht. Wir essen wann wir wollen, machen mit den Fahrrädern eine kleine Radtour durch unsere derzeit herrliche Natur! Es ist wunderschön draußen. Wir verweilen auch mal ein paar Minuten am Wasser, keiner drängt uns, pünktlich zu Hause zu sein, keine Termine.

Auf der anderen Seite beschränken uns die Beschränkungen so stark, dass wir uns manchmal einfach beschränkt fühlen! Eingeengt. Seiner eigenen Freiheit entrissen.

Damit mich dieses Gefühl nicht übermannt, habe ich einen für mich absolut neuen Trick: Ich backe und koche!

Warum heißt wohl dieser Beitrag:

Mama Beas News: NICHT DURCHDREHEN, lieber kochen – histaminarme Spätzle

Was ich so gebacken habe in der letzten Zeit, das habe ich Dir hier, hier und hier gezeigt. Gekocht habe ich allerdings bisher nur die Avocado-Pommes.

Nun habe ich mich mal an histaminarme Spätzle getraut. Das Rezept habe ich natürlich wieder von Natalie von https://www.instagram.com/histaminfreigeniessen/ Danke dafür!

Rezept für histaminarme Spätzle

Histaminarme Spätzle

Hier findest Du das Rezept für eine histaminarme leckere Alternative zu klassischen schwäbischen Spätzle.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Deutsch, Schwäbisch
Keyword: Histaminarm, Histaminfrei, Histaminintoleranz, Knöpfli, lecker, Spätzle
Portionen: 4 Personen
Autor: Mamabeasblog

Equipment

  • Großer Topf, Herd, Schüssel, Holzkochlöffel

Zutaten

  • 600 g Dinkelmehl
  • 6 Hühnereier oder 24 Wachteleier
  • 10 g Meersalz
  • 250 ml stark sprudelndes Mineralwasser
  • 1 TL Kurkuma

Anleitungen

  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und gut vermischen, bzw. den Teig mit einem Holzkochlöffel schlagen, bis der Teig "reisst", das heißt, er ist nicht mehr so klebrig.
    Ein großer Topf mit leicht kochendem Wasser etwas Meersalz zugeben und den Teig in ganz kleinen Stückchen über ein Brett (vorher etwas befeuchten) mit einem Löffel ins Wasser schaben. Alternativ dazu gibt es Pressen oder Siebe. Wenn die Spätzle oben schwimmen, abheben und mit kaltem Wasser abschrecken.
    Genießen.

Notizen

Nicht jeder mit einer Histaminunverträglichkeit verträgt Hühnereier, deshalb habe ich alternativ Wachteleier angegeben, die besser verträglich sind.
Kurkuma wirkt entzündungshemmend und darf bei der histaminarmen Ernährung einfach nicht fehlen.
Guten Apettit
Histaminarm, Spätzle; Histaminarme Spätzle;
Ich habe zu den Spätzle gekochter Schinken in Würfel gegeben, die ich gut vertrage und Eier. Es war sehr lecker und wir waren papp-satt!

Nun mache ich mich wieder ans Homeschooling.

Das verlangt derzeit sehr viel von mir, denn bis vor den Osterferien wurde nur weitergeführt, was in der Schule schon begonnen hat, nun sind wir aber bei neuen Themen, die ich den Kindern schon erklären muss. Das kostet Kraft und Nerven. Aber wir schaffen das. Mit Tränen, aber wir schaffen das.

Deine Bea.

17 Kommentare

  • Dr. Annette Pitzer

    Schinken ist eine Histaminbombe, es sei denn Du sprichst von gekochtem Schinken, wo von ich ausgehe. Das möchte ich doch unbedingt klar stellen, damit HITs nicht leiden müssen.
    Alles Liebe
    Annette

  • Marion

    Im Moment ist es ja überall geregelt, die Ausgangsregeln. Hier in Österreich geht es fast schon wieder normal zu. Viel Bewegung, gutes Essen und neues lernen haben mir geholfen, keinen Lagerkoller zu bekommen.

  • Genussabenteurer

    Spätzle selbstgemacht sind wirklich großartig.
    Einfach und lecker.
    Am liebsten aber mit Gulasch 🙂 Ich habe ja das große Glück, nicht auf Histamin achten zu müssen. Mit einem muss ich dir absolut Recht geben, Spätzle machen wirklich immer papp-satt 🙂

    Liebe Grüße, Katja

  • Mo

    Liebe Bea,

    Spätzle esse ich gern. Kochen hilft mir zwar nicht beim Lagerkoller, weil ich nicht gerne in der Küche stehe und brutzle. Aber so selbstgemachte Spätzle sind es doch mal wert ausprobiert zu werden.

    Lieben Dank für das Rezept und bleib gesund.
    Mo

  • Sandra

    Ui,
    du verwendest in Deinen Spätzle auch Kurkuma. Find ich toll. Ich nutze Kurkuma auch unglaublich gerne. Deine Spätzle klingen wunderbar lecker. Die probier ich mal aus, auch wenn sie jetzt nicht ganz so lowcarb sind.
    Viele liebe Grüße
    Sandra

  • Karin

    Als guter Schwabe mache ich natürlich regelmäßig Spätzle, habe aber noch nie Dinkelmehl dafür verwendet. Muss ich mal probieren.

  • Jana

    Für meine Tochter hat die Schule am Montag wieder angefangen und sie ist so froh darüber! Auch ich gehe seit 3 Wochen wieder zur Arbeit, aber nur schrittweise! Denn Dank der Beschränkungen kommen noch nicht alle Patienten wieder zu uns Verständlicherweise muss man immer dazu sagen! Die Angst ist ja doch da!

    Deine Avodado-Pommes fand ich schon so toll, als du zum ersten Mal davon geschrieben hattest! Spätzle habe ich noch nie gegessen geschweige selbst gemacht 🙂 Ich glaube gern, dass man nach der Portion pappsatt ist!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Miriam

    Ich liebe Spätzle und mache sie oft selbst – aber ganz klassisch mit Weißmehl, Hühnereiern, Salz und Wasser. Wachteleier habe ich tatsächlich noch nie gehört und Kurkuma kann ich mir in Spätzle irgendwie auch nicht so vorstellen – ansonsten wäre Dinkelmehl aber auf jeden Fall etwas, was ich ausprobieren würde.

  • Alice Christina

    Bei uns in Österreich geht man ja langsam wieder den Weg in die Normalität. Ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickeln wird. Die selbstgemachte Spätzle hören sich jedenfalls sehr lecker an. Hab bisher noch nie selbst Spätzle gemacht, aber vielleicht probier ich das mal mit deinem Rezept.

    Liebe Grüße
    Alice von http://www.alicechristina.com

  • Britta

    Also wir kamen bisher super zurecht, trotz Beschränkungen. Haben die Entschleunigung genossen. Aber langsam ist die Luft raus und meine Große vermisst sooo sehr ihre Kita und ihre Freunde…

  • Eileen Julius

    Das Rezept klingt nach einer tollen Alternative die ich echt gerne ausprobieren würde, nur leider verträgt mein Mann keine Eier🙄 Solltest du da einen Ersatz wissen, schreib mich gerne an!!
    Bei uns wurden die Beschränkungen jetzt stark gelockert bzw. werden ab 11.05 weitreichend „aufgehoben“. Mundschutz und Abstand ist natürlich immer noch, aber man darf sich wieder mehr treffen, die Kinder wieder in die Schule usw. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Halte weiterhin durch!

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  • Avaganza

    Ich habe erst letzte Woche Spätzle selbst gemacht, weil meine Kinder diese lieben. Dass es auch eine Histaminarme Variante gibt wusste ich gar nicht. Aber ich werde dein Rezept gerne mal ausprobieren … bin gespannt was meine Kritiker zu Hause dazu sagen ;-).

    lg
    Nena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating