Der Satire-Blog: Corona Krise - wie wir Damen da fein rauskommen
Allgemein,  Beauty,  Satire/ Comedy

Der Satire-Blog: Corona Krise – wie wir Damen da fein rauskommen

Der Satire-Blog: Corona Krise – wie wir Damen da fein rauskommen! Garnicht so einfach, würde ich mal sagen. Friseure zu, Nägel- und Wimperntanten dürfen nicht näher als 1,50 Meter ran… es ist und bleibt schwierig! Wie ich damit umgehe und die Situation mal genau betrachte, kannst Du jetzt lesen und hören!

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung!

Ja, Mädels! Wir haben ein Problem!

Dieses Problem nennt sich nicht Corona, aber ist natürlich darauf begründet. Es ist ein Problem auf hohem Niveau, eigentlich total unwichtig, aber für die Eitlen zwischen uns hat genau jetzt das Wort KRISE eine neue Bedeutung bekommen:

WIE SCHAUEN WIR NUR NACH CORONA AUS??

Nachdem das Kontaktverbot auf 1,50 Meter Abstand festgelegt wurde, besser 2 Meter, habe ich mir echt überlegt, wie eine Friseurin es schafft, so Haare zu waschen. Reden wir noch nicht übers Schneiden. Oder Augenbrauen zupfen. Nein, das geht leider nicht. Die ersten Wochen waren noch kein Thema. Viele Frauen waren frisch manükiert, pedikürt, gezupft, gefärbt, bewimpert und gewachst. Aber je länger die Krise dauert, umso mehr sind nun extreme Aktionen gefragt:

Mädels! Wir müssen selbst Hand anlegen!

Ja, die Singles denken jetzt an etwas anderes, ich dachte aber eigentlich an die Körperhygiene und nicht an die Libido.

Jetzt, wo aber das Thema schon in diese Richtung rutscht: Online können wir aber noch bestellen! Hier, bei https://www.eis.de/ gibt es echt super Angebote für die Befriedigung verschiedener Bedürfnisse. Also, hab ich gelesen. Übrigens: Sie verschicken Incognito, das heißt, man kann sich aussuchen, welche Absenderadresse drauf steht. Also, hab ich gehört.

Nun aber wieder zurück zu unserem eigentlichen Problem:

Wir waschen uns jetzt -zigmal die Hände. Was passiert da eigentlich mit unseren Fingernägeln? Nix, weil sind ja gegelt. Aber das wächst nun herunter. Die ein oder andere Dame hat sich schon den ein oder anderen Nagel beim Hängenbleiben oder – noch schlimmer (URGS) – beim Abknicken abgerissen. Nun ist wirklich ein Grund für Panik angesagt, oder?

Gut, dass ich schlauer Fuchs mich schon seit Längerem gegen Gel und für UV-Lacke entschieden habe. Hilft den Gel- und Acryl- Damen natürlich jetzt auch nicht weiter. Aber doch, ich kann da schon helfen. Denn diese UV-Lacke könnt Ihr jetzt auf Eure runtergewachsenen Gelnägel auftragen. Nehmt dunkle dicke Farben, ich liebe ja eh rot. Die Nägel vorne abknipsen, feilen oder wie auch immer kürzen, oben etwas runterdünnen (buffern) aber nicht ganz abfeilen und dann erst den Primer und dann den UV-Lack drauf. Natürlich bis oben zur Nagelhaut hin, dann habt Ihr keinen so heftigen Übergang mehr. Gut mit der Lampe aushärten! Hier gibt es ein Video, wie Du das selbst hinbekommen kannst: https://www.facebook.com/AlessandroInternational/videos/ Der Peel off Effekt ist dann aber nicht möglich, weil sich der UV-Lack und das Gel miteinander verbindet, also beim nächsten mal dieselbe Prozedur.

Hier mein Beitrag zu einem guten UV-Lack, ich benutze aber mittlerweile verschiedene, das Prinzip ist aber immer das Gleiche: https://mamabeasblog.de/2018/04/05/mama-bea-testet-striplac-von-alessandro/

Und schon hast Du wenigstens die Nägel schön!

Der Satire-Blog: Corona Krise - wie wir Damen da fein rauskommen
So sehen meine derzeit aus!

Selbst ist die Frau – auch in den nächsten Schritten!

Die Körperbehaarung musst Du nun auch selbst entfernen, am Besten unter der Dusche. Mehr sag ich nicht dazu und ich empfehle auch nichts, denn das muss jede Frau oder jeder Mann selbst wissen, was er mag und was nicht.

Mit den Augenbrauen ist es da schon schwieriger! Kennst Du noch die Mädels, die in den 90ern mit dem Kajal-Strich anstelle der Augenbrauen herumgelaufen sind (und wie ich immer festgestellt habe, sich unwiederstehlich fanden)? Na, so wollen wir jetzt nicht aussehen?

Es gibt Schablonen für die Augenbrauen

https://www.amazon.de/Augenbrauen-Augenbrauenformer-Augenbrauenform-Aufkleber-Schablonen-Installationssatz/

Es gibt diese oder ähnliche aber auch bei Rossmann und Co., einfach mal schauen. Meine habe ich schon seit Jahren! Damit male ich mir einfach die Augenbrauen mit einem Augenbrauenstift aus und alles was zuviel ist, wird mit einer Pinzette weggezupft. Ich glaube, das ist auch die beste Methode, bevor Du diese Rasiererchen oder so testen willst, ich denke, am Ende hat man wieder den Kajal-Strich. Also Vorsicht angesagt!

Der Satire-Blog: Corona Krise - wie wir Damen da fein rauskommen
Das sind meine mit meiner Pinzette

Und an dieser Stelle feiere ich die Damen, die sich vor Corona Augenbrauen mit Permanent Make Up oder ähnlichem gegönnt haben! Ihr seid meine Queens!!!

Nun sind wir an den Wimpern angekommen

Tja, was soll ich sagen: Ich persönlich hätte da jetzt auch ein Problem, wenn da nur noch so 3-4 Wimpern vereinzelt an meinen verkümmerten Echten hängen. Denn leider ist es so: Diese Permanent-Wimpern sind natürlich nicht gut für die Echten und die Echten sind nicht mehr das, was sie waren. Egal, was Dir da jemand anderes erzählt. Ich habs gehabt und weiß, wovon ich spreche. Ich hatte noch Wimpern und nicht mal so schwache. Aber eben nicht mehr ganz so wie vorher. Und es dauert, bis sie wieder richtig da sind.

Was also nun tun?

Entweder Du lebst mit Deinem Naturell (und das finde ich gerade bei mir total okay, denn Corona lässt mich wieder sein, wie ich bin!), oder Du klebst Dir Wimpern auf. Auch die Magnetischen sind nicht schlecht, also die mit dem Eyeliner. Die anderen magnetischen sind zu kompliziert. Sowas verwende ich nur, wenn ich wirklich mit den Wimpern klimpern will. Ansonsten bin ich derzeit lieber back to nature.

HAARE!

Da wir an den Haaren auf dem Kopf angekommen sind, ist eins gesagt: Lass die Finger von der Schere! Egal, was da in Facebook und Co. für tolle Tipps rausgehauen werden! LASS ES! Du wirst sonst nur noch mit Hut rausgehen können! Oder mit Perücke!

Die Friseurinnen unter Euch denken sich jetzt, ich kann das ja! Ja, DU SCHON! Aber wir normalen Frauen, die wir Deine Kunden sind, nicht!

Achso, wenn wir schon mal dabei sind: Und lasst die Finger von neuen Farbideen! Ja, ich habe auch den Ansatz des Todes! Aber ich versuche ihn zu kaschieren durch Frisuren. In Social Media habe ich aber schon gesehen, dass die ein oder andere Dame ihren dunklen Ansatz blondieren wollte – falsch! Einfach Fehler! Schön orange leuchtet sie jetzt und heult. Hätte sie es doch gelassen. Auch schön sind die Blondinen, die jetzt unbedingt ihr blondiertes Haar dunkel färben wollen – es grünt so grün wenn… den Rest kennste ja selbst.

Der Satire-Blog: Corona Krise – wie wir Damen da fein rauskommen

Harren wir den Dingen, die da kommen. Hier nun auch ein Hoch auf die Damen, die von vornherein keine krassen Farbunterschiede auf dem Kopf tragen, mit grau gerne leben oder schon immer selbst färben und nun keine Krise erleben: IHR HABT ALLES RICHTIG GEMACHT!

Und wir, die anderen? Die Farbliebhaber, nicht nur auf dem Kopf? Die Wimpernträgerinnen und eitlen Weibern? Ja, für uns sind nun die harten Zeiten angebrochen. Schön, dass wir damit nicht alleine sind. Denn wir sind ja derzeit alle gemeinsam einsam. Und vielleicht finden wir plötzlich Dinge an uns wieder schön, die wir nun jahrelang weggefärbt, gewachst, gezupt und was-weiß-ich-was haben? Vielleicht mögen wir plötzlich wieder unsere natürliche Augenbrauenform? Unsere unlackierten Fingernägel?

Es gibt echt Wichtigeres. Aber trotzdem wollte ich darüber mal sprechen. Hab ja sonst nix derzeit. Danke fürs Lesen und Zuhören.

Deine Bea.

25 Kommentare

  • Katja

    🙂 Oh weh, wir aus der Damenwelt haben mit „ECHTEN“ Problemen während der Corona Krise zu kämpfen 🙂
    Nein, Scherz beiseite. Klar kann ich derzeit nicht zum Friseur, was bei recht kurzen Haaren schon seltsam anmuten könnte.
    Doch das ist auch mein einziger Punkt, über den ich mir Gedanken machen könnte, es aber nicht tue 🙂

    In diesem Sinne 🙂 ich geh einfach raus und geniesse die Sonne.
    Liebe Grüße, Katja
    P.S. ich hoffe ich konnte genug 🙂 malen um zu verdeutlichen, dass es Ironie war.

    • Mamabeasblog

      Alles super, ich verstehe Deinen Kommentar! Danke dafür. Ich geh auch in die Sonne. Das bleicht die Haare und mein Ansatz ist heller 😉

  • Renate

    Sehr lustig! Ich hatte mir schon ausgemalt, wie es wohl werden könnte, wenn nächste Woche mehrere Millionen Frauen gleichzeitig einen Friseurtermin wollen. An Fingernägel und alles andere habe ich noch gar nicht gedacht. Könnte eine Krise in der Krise geben…:-)
    LG Renate

  • Steffi

    Toller Beitrag von dir! Ich habe mir auch immer meine Fingernägel machen lassen, mir aber vor einer Woche ein Set bestellt und es direkt letztes Wochenende getestet. Ich mache mir nun selbst Gel auf die Nägel. Dauert zwar am Anfang echt lange, aber mit ein bisschen Übung wird das. Und ich habe Geld gespart. Mit den Augenbrauen finde ich einen super Tipp, da muss ich mal nach schauen. Ich kann mir die so nämlich nicht selbst zupfen, aber mit Schablonen könnte es klappen.

    Liebe Grüße
    Steffi

    • Mamabeasblog

      Es ist der Versuch wert! An Gel hab ich mich selbst nicht getraut, nachdem ich ja auf die Gelnägel allergisch reagiert habe. Bei dem Striplac reagiere ich nicht. Also bleib ich dabei.

  • Sirit

    Hallo! Ja, es ist teils aber auch ne Vollkatastrophe! Und das, wo ich gar keine Beauty Queen bin sondern ein ganz normaler Mensch. Aber die zeitund Muße fehlt an allen Ecken. Hoffen wir, dass es weiterhin coole Lösungen gibt und vor allem uns der Humor erhalten bleibt! Danke Dir! Schönes Wochenende, Sirit von Textwelle

  • Dr. Annette Pitzer

    Augenbrauen-Schablonen kannte ich nicht, allerdings gestehe ich, dass ich weder meinen Nägeln noch meinen Brauen viel Aufmerksamkeit schenke. Meine Brauen wachsen zum Glück recht schön und meine Nägel sind, aufgrund meiner Tätigkeit als Therapeutin, immer ultrakurz.
    Alles Liebe
    Annette

  • David

    Die meisten deiner Tipps sind wohl eher für Frauen, aber das Lesen hat mir trotzdem Spass gemacht. Bei uns in der Schweiz dürfen die Friseure am Montag ihr Geschäft wieder öffnen. Ich brauche wegen meiner spärlichen Haarpracht zwar keinen, aber die Damenwelt wird sich freuen. Und mit einer neuen Frisur können sie sich dann auch wieder von mir fotografieren lassen!
    David von https://www.photoschmid.com/

  • Lustige Partyspiele

    Hallo Bea,
    ein toller Beitrag! Ok, ich kenne viele dieser „Probleme“ nicht. Ich bin höchst einfach gestrickt und brauche weder gemachte Nägel, noch Wimpern….. Trotzdem finde ich Deinen Beitrag höchst amüsant. Das liegt an Deiner humorvollen, lustigen Art zu Schreiben. Da macht es spaß zu lesen, auch wenn ich nicht „betroffen“ bin.
    Ja, es gibt Wichtigeres. Aber Spaß und Lachen ist eben auch wichtig!
    Verspielte Grüßle,
    Simone

  • Manuela

    Hallo Bea,
    bin ebenfalls Mum-Preneur und ein Pubertier habe ich auch. Und ich bin sooo froh, dass ich im Februar noch beim Friseur war, kann dir garnicht sagen, wie froh! Den Rest kriege ich auch so alleine hin, da braucht’s bei mir keine Nail-Arists oder Augenbrauen-Designer. Zum Glück!! Aber dein Artikel darüber ist ECHT witzig, hab ich gerade mit Genuss gelesen! Wenn wir uns in ein paar Jahren an diese Zeit erinnern, werden unsere Alltagsgewohnheiten „damals“ der Lacher auf allen Partys. DAS glaube ich, ist schon einmal sicher! 🙂

  • Diana

    Habe deinen Beitrag sehr gerne gelesen und fand ihn sehr amüsant 😀 Ich selbst gehöre ja zu den Frauen, die nur ein oder zweimal im Jahr zum Frisör gehen und auch sonst keine Beauty-Termine haben. Ich werde also nach der Krise nicht viel anders aussehen als vorher. Da hab ich ja Glück gehabt 😀

    Liebe Grüße,
    Diana

  • Jana

    Hach bin ich froh, dass ich weder gemachte Nägel habe, noch eine Frisur, mit der ich regelmäßig zum Friseur muss 🙂 Auch sonst lege ich eher selbst Hand an, als jemand Professionales ranzulassen! Den Tipp mit Eis.de fand ich übrigens amüsant und informativ!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Mo

    Liebe Bea,

    ein schön erfrischender Beitrag :). Jetzt, wo wir doch alle Profis sind, werden die Geschäftsöffnungen uns völlig kalt lassen… Hatte ich dir schon erzählt, dass bei meinem Frisör jetzt ganz lange Wartezeiten angesagt sind?
    Spaß beiseite. Vieles mache ich tatsächlich selbst. Alles geht aber leider nicht.

    Liebe Grüße
    Mo

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.