Histaminarmes Brotrezept; super-leicht und super-lecker!
Die Küchentrottelin hat ein DiY,  Empfehlungen / Tests,  Gesundheit,  Werbung

Histaminarmes Brot – einfach und schnell selbstgemacht

Ich habe hier schon ein paar Brotrezepte veröffentlicht – das war, bevor mir klar war, dass ich meine Histaminprobleme nicht in den Griff kriege, wenn ich meine Ernährung nicht komplett anpasse. Und Brot nimmt einen großen Teil meiner Ernährung ein. Ich habe gelesen, geforscht und recherchiert. Das einfachste Rezept habe ich gefunden. Wo und welches? Das kannst Du hier liesen, in meinem neuen Beitrag „Histaminarmes Brot – einfach und schnell selbstgemacht“. Viel Spaß!

Dieser Beitrag enthält Werbung

Ja, sie hat’s wieder getan! Die Küchentrottelin, eine der schlechtesten Köchinnen und Bäckerinnen nördlich der Alpen hat’s wieder getan und sich in die Küche getraut! Und das Krasseste: Brot gebacken! Das Rezept habe ich von der tollen Nati von https://www.instagram.com/histaminfreigeniessen/ . Da Nati keinen Blog hat, ist sie mir nicht böse, dass ich das Rezept hier veröffentliche. Danke, Nati!

Kommen wir zu den Zutaten:

  • Dinkelmehl
  • Flohsamenschalen
  • Chiasamen
  • Natron
  • Meersalz
  • Zucker
  • Sprudelwasser

Das wars.

Kurze Erklärung:

Flohsamenschalen enthalten viele Ballaststoffe, bilden darmfreundliche Bakterien, senken den Blutzuckerspiegel, bringen den Fettstoffwechsel wieder ins Gleichgewicht. Man ist durch die Quelleigenschaft länger satt.

Chiasamen sind reich an Proteinen, Kalzium, Magnesium, Eisen, Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren! Diese verbessern die Herzgesundheit und verringern Entzündungen, was bei Rheuma sehr wichtig ist. Und noch viel mehr!

Beides echte Allrounder!

Und nun legen wir los!

3 Esslöffel Flohsamenschalen und 2 Esslöffel Chiasamen in 500ml Wasser einrühren und eine Stunde quellen lassen. Sieht echt danach sehr merkwürdig aus, wie Gelee.

Histaminarm; Chia; Flohsamenschalen; Brot; Brotteig; gesund; healthy;

400g Dinkelmehl mit einem Teelöffel Meersalz und einem Teelöffel Natron mischen, eine Prise Zucker dazugeben.

Das Mehlgemisch und das Flohsamen-Chia-Gelee mit 50 ml Mineralwasser, das stark sprudelt (sehr wichtig!) ca. 10 Minuten zu einem Teig kneten. Ich mache das mit dieser Küchenmaschine:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Histaminarmes Brotrezept; super-leicht und super-lecker!

Das sprudelnde Wasser ist sehr wichtig, denn zusammen mit Natron ersetzt das die Hefe!

Nach dem Kneten wirkt der Teig sehr unfertig, weil er noch nass ist. Das soll aber so sein! Aus dem Teig zwei Laibe formen und auf einem mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Brot bei 175 Grad Ober-/Unterhitze auf der 2. Schiene von unten etwa 65 Minuten backen.

Histaminarm; Histaminunverträglichkeit; Brot; Brotteig; Chiasamen; Flohsamenschalen; gesund; verträglich;

Für die Kruste das Brot immer wieder zwischendurch mit Wasser besprühen!

Histaminarm; Histaminunverträglichkeit; Brot; Brotrezept; Dinkelbrot; Chiasamen; Flohsamenschalen; gesund;

Mega lecker!

Ich werde es mal versuchen, einen Laib daraus zu machen, da muss ich aber experimentieren, also kommt dann später ein Update!

Das war übrigens das erste Brot, dass meinen Kids sofort geschmeckt hat, weil es keine zu harte Kruste hatte! Ist ja bei Kindern auch oft ein Kriterium!

Histaminarm; Histaminintoleranz; Histaminunverträglichkeit; Brot; Brotrezept; Dinkelbrot; gesund; Chiasamen; Flohsamenschalen

Ich hoffe, Du hast nun Lust bekommen auch zu backen!

Wenn Du es noch einfacher haben willst, dann bestelle doch einfach alle Zutaten und Geräte hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Dies sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partner-Programm! Dein Preis ändert sich nicht, ich verdiene nur daran ein bisschen was.

Deine Bea.

19 Kommentare

    • Mamabeasblog

      Ich bin zum Glück noch nicht so schlimm dran mit dem Histamin und kann noch viel essen. Aber damit es so bleibt, muss ich halt auf einige Sachen verzichten oder sie austauschen.

      Lieben Gruß zurück, Bea.

  • Tanja L.

    Ich habe zwar keine Histaminprobleme, aber das Brot sieht trotzdem sehr lecker aus. Ich backe ja auch gerne mein eigenes Brot und versuche dabei, maximal Weizenvollkornmehl, besser noch andere Mehle und viele Körner zu benutzen.

  • Elena

    Ich habe ehrlich gesagt, noch nie Brot selber gemacht, obwohl ich es mir schon lange vornehme.
    Dein Rezept werde ich mir gleich mal merken.

    Schöne Grüße
    Elena

  • Busymamawio

    Oh toll, dass Du hier eine gute Alternative für Dich gefunden hast! Wenn man schon so auf seine Ernährung achten muss, ist es sicherlich am besten, sich sein Essen selbst her zu stellen. In den gekauften Lebensmitteln weiß man letztlich nicht, ob das drin was, was drauf steht, richtig?
    Viele Grüße
    Wioleta

    • Mamabeasblog

      Leider kann man, wenn man Unverträglichkeiten hat, kaum noch Gekauftes essen. Und immer die Leserei der Inhaltsstoffe! Selbstmachen ist angesagt!

      Gruß zurück, Bea.

  • Bettina

    Hallo Bea, mega, das Rezept klingt sehr lecker, ich backe es gleich und teste. Histamin-Empfindlichkeit betrifft ja mittlerweile viele Menschen, Rezepte zu haben, die wirklich jeder essen kann, auch Allergiker, ist wertvoll, Danke! liebe Grüße Bettina

  • Steffi

    Huhu,

    ich habe zum Glück mit Histaminhaltigen Lebensmittel noch kein Problem, aber möchte es auch nicht, daher weiche ich gerne mal aus. Das Brot sieht zudem auch noch sehr lecker und saftig aus. Werde es mal testen.

    LG
    Steffi

  • Avaganza

    Liebe Bea,

    … ich und backen … das wird keine Liebe mehr 😉 … aber ich vielleicht probiere ich es doch nochmal aus. Vor allem Brot backen sollte ich hinbekommen. Wir haben zum Glück keine Histaminintoleranz, aber das Brot klingt lecker. Danke für dein Rezept.

    lg
    Verena

  • Miriam

    Mit Histamin habe ich mich tatsächlich noch nie beschäftigt, aber offenbar ist da bei mir alles in Ordnung. Dennoch klingt das nach einem sehr leckeren Brot-Rezept. Ich liebe Brot und diese Mischung hier klingt ganz so, als könnte mir das sehr gut schmecken. Allerdings habe ich es tatsächlich noch nie geschafft, wirklich leckeres Brot selbst zu backen (die Kruste war immer viel zu hart :-()

  • Jana

    Ich hatte früher mal einen Brotbackautomaten und habe da wirklich gern selbst Brot gebacken. Jetzt schon jahrelang nicht mehr! Aber dein einfaches Rezept macht mir wieder Lust drauf und Flohsamenschalen hab ich zufällig auch hier 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.