Histaminarme Nutella; Beitragsbild
Allgemein,  Empfehlungen / Tests,  Gesundheit,  Histaminarme Rezepte

Histaminarme Nutella

Histaminarme Nutella: Ob Kind oder nicht, Nutella gehört zum Frühstück! Da die gekaufte Version leider nicht histaminarm ist, muss eine Alternative her! Viel Spaß in der Küche!

Dieser Beitrag enthält Werbung/ selbst gekauft! Nutella ist eine geschützte Marke!

Histaminarme Nutella

Vor kurzem hab ich einen Beitrag für histaminarmes Toastbrot herausgebracht und es jetzt auch schon ein paarmal selbst gebacken! Ich esse es am Liebsten als French Toast (bei uns heißt das „Arme Ritter“), Sandwich oder als Frühstück mit Nutella. Da Nutella alles andere als histaminarm ist, noch dazu viele andere Allergene in sich beherbergt (ich kenne viele, die mit der Haselnuss Probleme haben), dachte ich mir, probiere ich doch mal wieder ein Rezept von Nati von Histaminfreigenießen.

Mein Fazit:

Lecker! Eine Nutella-Alternative zu machen war einfacher, als ich dachte. Allerdings muss ich sagen, es schmeckt nicht wie Nutella! Es ist unglaublich karamellig süß, die Konsistenz auch nicht so cremig, aber genau deshalb mag ich sie umso mehr, denn sie tropft nicht vom Toast! Ich mag die Konsistenz sehr, denn wenn man reinbeißt, hat man da so ein leckeres Feeling! Klasse! Ich würde Euch ja gerne probieren lassen, aber dazu müsstet Ihr hierher kommen. Ich werde mir diesen tollen Aufstrich jetzt immer wieder machen, für mich muss es nicht die Original-Nutella sein!

Histaminarme Nutella

Süß – karamellig – lecker!

Histaminarme Nutella selber machen – so einfach geht’s!

Histaminarme Nutella Zutaten

Zutaten:

  • Süßrahmbutter – Sie ist im Gegenzug zu herkömmlicher Markenbutter verträglich.
  • brauner Zucker – das ist der Hauptbestandteil und macht die Nutella so herrlich karamellig.
  • Meersalz – ist verträglicher als anderes Salz.
  • Sahne – ich habe zur Alternative gegriffen, da ich normale Sahne zu fett finde.
  • Milch – Du kannst hier auch eine pflanzliche Alternative verwenden.
  • Vanilleschote – achte darauf, dass sie nicht geschwefelt ist. (Du brauchst ja nur das Mark, was Du mit der ausgekratzten Schote machen kannst, verrate ich Dir hier: Histaminarmer Vanillezucker
Histaminarme Nutella; Karamell herstellen

So wird’s gemacht:

Du benötigst einen hohen Topf! In diesem lässt Du die Butter auf dem Herd schmelzen.

Gib dann den braunen Zucker und eine Prise Salz hinein und lass den Zucker karamellisieren.

Füge nun vorsichtig (das zischt!) die Sahne und die Milch dazu.

Lass alles aufkochen. Rühre ständig, damit sich das Karamell löst. Es löst sich vollständig, aber das dauert eine Weile. Rühre immer weiter.

Gib nun das Mark einer Vanilleschote dazu und lass alles bei 45 Minuten einkochen, bis eine dicke Creme entsteht. Rühre alle 5 Minuten um! Das ist wichtig!

Sobald die Creme zäh von einem Löffel tropft, ist sie fertig.

Spüle schöne Gläser heiß aus, auch die Deckel, fülle die Creme ein und lass sie auskühlen.

Histaminarme Nutella
Histaminarmes Toastbrot mit Belag
Rezept drucken
5 from 5 votes

Histaminarme Nutella

Ob Kind oder nicht, Nutella gehört zum Frühstück! Da die gekaufte Version leider nicht histaminarm ist, muss eine Alternative her! Viel Spaß in der Küche!
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit45 Minuten
Gericht: Frühstück, Histaminarm, Histaminarmer Brotaufstrich, histaminarmes Frühstück, Snack, Snacks
Küche: Deutschland
Keyword: Brotaufstrich, Histaminarm, Histaminarme Alltagsrezepte, Histaminarme Nutella, histaminarme Snacks, Nutella
Portionen: 1 Glas
Kalorien: 2150kcal

Kochutensilien

  • 1 hoher Topf

Zutaten

  • 50 g Süßrahmbutter
  • 250 g brauner Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 200 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • 1 Vanilleschote ungeschwefelt!, Du benötigst das Mark.

Anleitungen

  • Lass die Butter im Topf auf dem Herd schmelzen.
  • Gib nun den braunen Zucker und eine Prise Salz hinzu und lass den Zucker unter Rühren karamellisieren.
  • Füge nun vorsichtig die Sahne und die Milch hinzu, lass alles aufkochen.
  • Rühre ständig, bis das Karamell sich gelöst hat. Es löst sich vollständig, das dauert allerdings eine Weile.
  • Gib nun das Mark der Vanilleschote hinzu und lass alles bei mittlerer Temperatur 45 Minuten einkochen.
  • Rühre unbedingt alle 5 Minuten um!
  • Sobald die Creme zäh von einem Löffel tropft, ist sie fertig.
  • Spüle ein schönes Glas heiß aus und fülle die Creme in das Glas. Lass sie darin auskühlen.

Histaminarme Nutella – Aufbewahrung und Haltbarkeit

Ich bewahre sie genau wie unsere normale Nutella in einer Schublade in der Küche auf. Da ich immer frische, saubere Löffel verwende, hielt nun die histaminarme Nutella schon 3 Wochen, dann war sie leer! Du kannst sie aber auch im Kühlschrank aufbewahren.

Histaminarme Nutella

Sie passt übrigens auch toll zu Croissants! Ich werde da auch bald ein tolles Rezept rausbringen. Bleib also dran!

Jetzt – nachdem ich gegoogelt habe, ob es „die“ oder „das“ Nutella heißt, stellt sich aber noch eine Frage:

MIT BUTTER DRUNTER ODER OHNE??

Wie bei allen Lebensmitteln gilt auch hier: Ausprobieren! Du kannst, wenn Du sie verträgst, auch noch geröstete Nüsse Deiner Wahl hinzugeben, das gibt den extra-besonderen Crunch!

Ich hoffe, ich habe Dir eine Freude mit diesem Rezept und den Tipps gemacht und kann Dir im Alltag mit einer Histaminintoleranz weiterhelfen!

Hier findest Du weitere histaminarme Alltagsrezepte von mir:

Histaminarmes Ofengemüse

https://mamabeasblog.de/2021/08/20/histaminarme-alltagsgerichte-easy-pfannkuchen-und-flaedlesuppe/

https://mamabeasblog.de/2021/08/10/histaminarme-alltagsgerichte-histaminarme-schmetekloesse/

https://mamabeasblog.de/2021/04/09/histaminarm-spargel-geniessen/

… und noch vieles andere in der Suche.

Allgemeine Informationen zur Histaminintoleranz

Eine Histaminintoleranz ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, keine Allergie. Im Gegensatz zu einer Allergie ist das Immunsystem an der Unverträglichkeitsreaktion meistens nicht beteiligt, allerdings reagiert der Organismus bei einer Histaminintoleranz auf ein Zuviel an Histamin und anderen biogenen Aminen wie zum Beispiel Tyramin, Serotonin und Phenylethylamin.

Sie werden mit Hilfe bestimmter Enzyme aus den Eiweißvorstufen Tyrosin, Histidin, Tryptophan und Phenylalanin gebildet.

Decarboxylasen kommen in Bakterien, aber auch in menschlichen, pflanzlichen und tierischen Geweben vor, so dass biogene Amine sowohl im menschlichen Organismus als auch in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln entstehen können, wenn die entsprechenden Aminosäuren vorhanden sind. Das bedeutet, dass Histamin eine körpereigene Substanz ist, die verschiedene Funktionen hat, wie unter anderem den Blutdruck zu senken, die Magensäure-Produktion zu fördern und die Darmbewegungen zu steigern. Bei Allergikern wird Histamin aus den Zellen in den Schleimhäuten freigesetzt, weshalb man die typischen allergischen Symptome hat, wie Niesen/ Nasenfluss und gerötete/ geschwollene Augen. 

Ein Zuviel an Histamin im Körper ist ein Zeichen, dass ein Ungleichgewicht dem durch das Essen und Trinken aufgenommenen Histamin, im Körper entstandenen Histamin (eventuell durch eine allergische Reaktion) und dem Histaminabbau vorliegt. 

DIE GENAUE URSACHE IST ALLERDINGS NOCH NICHT GEKLÄRT!

Viele Faktoren können bei der Entstehung einer Histaminintoleranz eine Rolle spielen! Falls Du die Vermutung hast, an einer Histaminintoleranz zu leiden oder weißt gerade nicht weiter, dann lass Dich von Deinem Arzt/Deiner Ärztin beraten! 

Quelle: https://www.mein-allergie-portal.com/allergie-wiki/100-histaminintoleranz-hit.html

Alltägliche Links, die mein Leben mit der Histaminintoleranz einfacher machen:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

9 Kommentare

  • Mo

    5 Sterne
    Liebe Bea,

    früher habe ich Nutella geliebt. Da war es mir auch völlig egal, wie viel Zucker da drin ist. Aktuell habe ich aber gar keinen Nutella-Jap mehr, sondern stehe derzeit auf selbstgemachten Pflaumenmus. Dennoch finde ich es cool, dass du eine histaminarme Nutella-Variante gezaubert hast. So müssen Menschen mit Histamintoleranz nicht auf den Schokigenuss verzichten. Mega.

    Liebe Grüße
    Mo

  • Shelly

    5 Sterne
    Hallo Beate 🙂

    Ich bin ja ein richtiger Nutella Fan und liebe es. Da ist leider auch sehr viel Zucker drin. Aber dein Rezept hört sich echt gut an und vor allem bei Karamell war ich voll und ganz dabei. Ich werde dein Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Liebe Grüße Shelly

  • Vici

    5 Sterne
    Ich liebe Nutella! Wenn du also sagst, dass es nicht wie Nutella schmeckt, weiß ich jetzt nicht, ob ich mein Nutella daher ersetzen würde… aber wenn es gut schmeckt, dann kann ich es ja abwechselnd zu meinem Nutella essen. 🙂

    LG,
    Vici

  • Saskia Katharina Most

    5 Sterne
    Oh perfekt! Da ich neulich erst im Fernsehen wieder gesehen habe, dass Nutella gar nicht so gut abschneidet, wollte ich mich nach einer Alternative umsehen, wenn unser Glas aufgebraucht ist. Eigentlich wollte ich dann so eine Eigenmarke nehmen, die besser abgeschnitten hat. Jetzt mache ich es aber glaube ich aber einfach selbst.

    Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  • Jana

    5 Sterne
    Ich mag Nutella ab und zu mal ganz gern, aber eher aus dem Glas gelöffelt als auf Brot oder Brötchen! Da ich nicht frühstücke und meist keinen Nachmittagssnack esse, fehlen mir eh die Gelegenheiten dazu! Denn Mittags und Abends ist eher deftig angesagt! Ich finde toll, dass du eine histaminarme Variante kreieren konntest! Lass sie dir schmecken!

    Liebe Grüße
    Jana

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating