Jahresabschluss 2021 von Mamabeasblog
Allgemein,  Familienleben,  Haustierleben

Jahresabschluss 2021 von Mamabeasblog

Jahresabschluss 2021 von Mamabeasblog“ – Warum ich den Beitrag konkret nicht „Jahresrückblick“ nenne und was Dich 2022 erwartet, erfährst Du jetzt. Viel Spaß beim Lesen.

Jahresabschluss 2021 von Mamabeasblog

Was zum Kuckuck war das für ein Jahr?? Das Übergangsjahr? Das Jahr zum Ausradieren? Das abwartende Jahr?

Ich glaube allerdings nicht mehr daran, dass das nächste Jahr mehr verspricht! Und das von mir, ich ewiger Optimist und gutgläubiger Mensch! Aber ich lasse mich gerne überraschen! Also:

2022! Du darfst mich überraschen!

Aber trotzdem schaue ich auf ein erfülltes Jahr 2021 zurück. Leider nicht nur von Glück erfüllt. Denn Anfang des Jahres und somit mitten in einer der C-Wellen, fiel ich in ein Loch! Ich habe mich leer und traurig gefühlt. Natürlich lag das daran, dass hier kein Vierbeiner mehr war, der mich aus diesem Loch zog. Und am Homeschooling. Und keine Aussicht auf Bloggertreffen. Und und und. Loch auf, Bea rein. So war das. Deshalb war es dieses Jahr so unglaublich still auf diesem Blog hier. Denn wenn ich in einem Loch sitze, sitzt meine Kreativität woanders. Aber nicht bei mir!

Mit dem Sommer kam bessere Laune!

Allerdings hat da nicht das Wetter beigetragen, denn es waren ja… nun ja, nur ein paar Tage Sommer. Bessere Laune kamen mit Pitti, mein vierbeiniger Stimmungsaufheller. Mit ihm spürte ich, dass hier dringend ein Hund gebraucht wird. Solange Pitti hier war, solange suchte ich schon mal. Aber Pitti hatte natürlich die Alleinherrschaft hier. Das hatte er sich verdient.

Zum Glück konnte ich normal weiterarbeiten, trotz mieser Stimmung und Homeschooling. Denn eines wollte ich mir auf garkeinen Fall nehmen lassen: Mein Unternehmen! Und das habe ich erfolgreich durchgezogen!

Dank meinem Engagement konnten wir uns ein neues Auto raussuchen, welches wir nun fahren. Das öffnet wieder Möglichkeiten, die vorher einfach nicht da waren: Spontanes Losfahren, wohin man möchte! Okay, viel ist trotzdem nicht passiert, das wird es aber noch!

Ganz ganz vorsichtig beginne ich mit den Plänen für 2022. C* wird diese nicht zerstören, wenn ich die Pläne mal nicht an Zeiten fest mache.

2021 – das Jahr der Impfungen

Ehrlich gesagt ist es mir egal, ob Du geimpft bist. Du bist genauso viel wert wie ich, die geimpft ist. Ich habe eine Verantwortung zu tragen, habe mich aber nicht gleich impfen lassen, denn skeptisch war und bin ich. Ich darf hinterfragen, abwägen, beobachten, warten. Und dann eine Entscheidung treffen. Allerdings erwarte ich das von jedem:r anderen auch. Impfgegner:innen, die mir mit Argumentationen kommen, sich kein Gift in ihrem Körper spritzen lassen zu wollen, sollten dann mal das Glas Wein am Abend sein lassen. Die Tättoowierungen auch. Der Cocktail im Urlaub. Achja, und Urlaub allgemein. Denn wer weiß, was man da so abkriegt. Im Essen meine ich. Aber Schluss mit solchen sinnfreien Argumenten. Triff Deine Entscheidung weise. Das ist alles, was ich dazu zu sagen habe.

Ich habe die Impfungen gut überstanden, keine Nebenwirkungen gehabt. Meine Kids ebenso. Und habe so kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ich meine Eltern besuche, die direkt neben uns wohnen, mit ihnen feiere. Diese sind natürlich auch geimpft, aber trotzdem kann es sie härter erwischen als mich.

Nebenbei erwähnt weiß ich, dass ich es trotzdem übertragen kann. Ein Grund, warum ich mich regelmäßig teste, vor allem vor Terminen. Tut nicht weh. Lebe noch.

In jedem Beginn liegt ein Zauber inne

Und die Zaubermaus heißt Jacky. Sie verzaubert uns Tag für Tag. Und mit ihr beginnt ein Jahr, wie es so noch nie gegeben hat. Ich habe einiges mit Jacky vor, also Training und so. Mal sehen, was die Maus so auf Lager hat. Ich denke, wir werden viel Spaß haben aber auch viel aneinander geraten, denn wir haben beide einen ziemlichen Dickkopf!

Und genau deshalb wird es hier auf dem Blog eine neue Rubrik geben:

Jacky gibt ihr Schreibdebüt!

Du hast richtig gelesen! Jacky wird hier Blogbeiträge verfassen! Das gibt mir die Möglichkeit, mich zurückzulehnen und mal abzuwarten, was sie von sich gibt. Auf Instagram hat sie auf meinem Kanal schon einiges von sich gegeben, nun geht’s dann hier zur Sache! Mal sehen, ob wir Menschen bei ihr gut abschneiden oder einen vor den Bug bekommen?! Sie kann es garnicht abwarten, endlich in die Tasten zu hauen, was sie hier so erlebt.

Neugierig? Dann bleib dran!

Jahresabschluss 2021 von Mamabeasblog;  Jacky beim Rückruftraining
Jacky beim Rückruftraining

Einen Newsletter wird es hier nicht mehr geben, das gehört zu den Dingen, die ich hinter mir lasse. Du wirst mich auch so finden. Hast es jetzt ja auch.

Und nun?

Jahresabschluss 2021 von Mamabeasblog

Jetzt sagst Du, es ist doch ein Jahresrückblick? Ja, schon irgendwie. Aber ich schließe ab. Ich schließe mit dem ab, was mich belastet hat. Was ich nicht mehr erleben will. Und schaue nur noch nach vorne.

Dies tue ich das erste mal mit dem Zelebrieren der Rauhnächte. Da ich davon keine Ahnung hatte, habe ich es das erste mal mit den 13 Wünschen versucht. Wenn Du darüber mehr erfahren willst, kannst Du das hier nachlesen: instagram.com by manu

Lassen wir 2022 auf uns zukommen. Keine Vorsätze, außer dem, gesund zu bleiben oder zu werden. Denn viele hat’s schon erwischt, dieses fiese C*. Einfach mal abwarten was da kommt. Ich bin selbst sehr gespannt.

Bleib gesund, feiere viel, lebe viel und rutsche gut rein!

Das wünsche ich Dir und Deinen Lieben!

Deine Bea.

8 Kommentare

  • Renate

    Danke für Deine Einblicke! Ich wünsche Dir, dass Du ein tolles Jahr 2022 hast. Bleib dabei, positiv in die Zukunft zu schauen. Das ist das Beste, was wir alle tun können. Hadern nutzt niemandem. Also weiter so!
    LG Renate von Trippics

  • Anja

    Liebe Bea,
    das klingt, als hättest du ein trübes Jahr hinter dir. Wie gut, dass du darin dennoch Positives finden konntest. Es ist so wichtig, die schönen, kostbaren Kleinigkeiten nicht zu übersehen. Die unseren Alltag zum Leben machen.
    Ich wünsche dir 2022 ein Jahr voller solcher Momente. Und mit viel Freude mit deiner Jacky.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  • Jana

    Schön zusammengefasst und hoffentlich kommt wirklich ein schöneres Jahr auf uns zu! Von Corona hab ich nämlich mittlerweile so die Nase voll! Wie wir alle! Übrigens hatte ich auch erst mit der Impfung gezögert, das war ja am Anfang so ein Durcheinander und ständig irritierende Nachrichten dazu. Aber im Januar steht dann schon die 3. an! Hoffentlich bringt es was!

    Ich freue mich übrigens auf Jackys Schreibdebüt! Hunde haben auch soviel zu sagen und ich bin gespannt, was da so kommen mag 🙂

    Rutsch gut ins neue Jahr und bis bald!

    Liebe Grüße

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.