Mama Beas Blog; Mama Beas News - Fasching, 16:8 und Corona
Allgemein,  Empfehlungen / Tests,  Familienleben,  Gesundheit,  Weekly News

Mama Beas News – Fasching, 16:8 und Corona

Nach Hellau und Alaaf kommt wie jedes Jahr das große Erwachen. Was ich damit meine? Darüber berichte ich hier, in meinem neuen Beitrag „Mama Beas News – Fasching, 16:8 und Corona“. Viel Spaß!

Fasching ist wieder rum… ich kann damit ja garnichts anfangen. Klar, als die Kinder klein waren, da waren wir dabei! Im KiGa, beim Kinderfasching und auf Umzügen. Aber nun haben sogar die Kids keine Lust mehr darauf und haben einfach mal ein paar freie Tage genossen. Und dann kam Aschermittwoch!

Der Beginn von Neuem

Ich hab’s ja nicht so mit Neujahrsvorsätzen! Ein Grund, warum ich meinen Weihnachtsspeck noch mit mir rumtrage. Nun sind wir ja in der Fastenzeit angekommen, wie jeder gute Christ weiß. Okay, ich gehöre eigentlich nicht in diese Kategorie, aber habe mir dieses Jahr vorgenommen, in dieser Zeit zu fasten. Also 16:8. Das hat mir letztes Jahr so gut getan, aber mein Durchhaltevermögen ist immer gleich Null, wenn da kein Ziel vor Augen ist. Und deshalb hab ich mir überlegt – ich Fuchs, ich – bis Ostern ist ja ne absehbare Zeit.

In den verschiedenen Coachings habe ich nun gelernt, dass ich nur meine alten Gewohnheiten ablege, wenn ich kontinuierlich dranbleibe. Okay, ich gehe es an.

Es muss nicht 16:8 sein!

Man muss im Übrigen in der Zeit nicht unbedingt im klassischen Sinn fasten. Man kann auch einfach auf etwas verzichten, das man eigentlich ganz gerne mag. Mein Pubertier kam natürlich sofort auf die Idee, nun auf Hausaufgaben zu verzichten. Aber so funktioniert das nicht! Etwas, das man gerne mag! Sonst würde ich ja auch aufs Putzen verzichten.

Deshalb werde ich auf Süßes verzichten, auch Chips und Co. Auf gesüsste Getränke auch. Ansonsten wird sich nicht so viel ändern. Ich benutze eine App, mit der ich meinen Kalorienhaushalt kontrolliere. Die ist recht lästig, also neige ich dazu, etwas eher nicht zu essen, weil ich es ja sonst raussuchen, abwiegen und eingeben muss. Faulheit siegt.

16:8 hatte ich ja schon mal ausprobiert, ich berichtete hier: https://mamabeasblog.de/2019/03/15/detoxgefluester-intervallfasten-168/. Dabei ging es mir nicht ums Abnehmen. Diesesmal möchte ich aber etwas an Kilos loswerden, denn ich bin schon im Übergewicht, das ist natürlich nicht schlimm, aber auch nicht gesund.

Auch dafür habe ich eine App.

Welchen Sport ich nun bis Ostern ausüben will, das weiß ich noch nicht so genau. Im Moment reizt mich das Wetter nicht gerade, laufen zu gehen. Das muss wohl noch warten. Aber mein Stepper und ein paar Übungen kann ich ja trotzdem in Anspruch nehmen. Ich werde Dir berichten, was ich nun effektiv betreibe. Das entscheide ich erst im Laufe der nächsten Woche.

Und nun kommen wir zu einem Thema, zu dem ich mich eigentlich ungern äußere, aber es trotzdem mal versuche:

CORONA!

  • Fangen Menschen echt erst an, sich Hände zu waschen, wenn sich ein Virus ankündigt?
  • Was kocht man aus Nudeln, Hühnesuppe aus der Dose und Klopapier mit Milch und Mehl?
  • Wissen denn die Menschen, wie man Hände richtig desinfiziert?
Mama Beas Blog - Fasching, 16:8 und Corona

Fragen über Fragen… natürlich sollte man sich da nicht lustig drüber machen, denn es kann schließlich auch mich erwischen. Trotzdem bunkere ich jetzt kein Essen, was ich sonst nicht essen würde (bzw. kann, HISTAMIN!). Davon mal ab, dass bei mir jeder Einkauf wie hamstern aussieht, denn ich habe hier hungrige MÄNNER! Weißt Du, wieviel ein Teenager isst? Also, meiner ist seine 4 Scheiben Brot am Abend, je nach Laune mit Wurst (Geflügel, you know!) oder Käse. Wir brauchen in unserer Familie aber nicht 6 Kilo Mehl in 2 Wochen. Und Dosen gibt es nur, wenn es extrem schnell gehen muss, mal Ravioli oder sowas. Die habe ich da. Reicht auch für 2 Wochen.

Was ist nur mit der Menschheit los?

Klar, ich habe auch keine Lust auf diesen Virus! Aber ist Angst und Panik nicht schon immer ein schlechter Berater?

Ruhig bleiben. Und ein paar Regeln beachten. Das hilft schon viel.

Regel 1: Hände waschen. Und zwar gründlich. 30 Sekunden, auch nach dem Toilettengang. Also, sorry, an den, der das vorher nicht gemacht hat: Drecksau! Schau mal auf die Uhr: Bis die Seife richtig eingearbeitet ist, also alle Finger, Handrücken und so, da sind schon 30 Sekunden um. Es erwartet keiner ne chirurgische Händewäsche. Die dauert übrigens deutlich länger!

Regel 2: Komm mir nicht zu nahe! Man muss ja nicht unbedingt jeden umarmen oder so nahe auf die Pelle rücken, oder? Händeschütteln kann nun auch mal ausfallen.

Regel 3: Schnupfen, Husten, Heiserkeit? Bleib mal zu Hause. Es ist vielleicht kein Corona, aber Dein Immunsystem ist schwach und falls Corona dazukommt, wäre das schlecht. Ohne Fieber kann man auch mal Spaziergänge machen, dabei eben Regel 2 beachten.

Regel 4 (von der ich bisher nie etwas gehört habe, finde sie aber wichtig): Putz Dein Handy! Die meisten Bakterien und Viren befinden sich nicht auf unseren Händen, sondern auf unseren Smartphones. Und das gibt man dann auch mal seinem Kind, oder jemand anderen in die Hand.

Regel 5: Nicht zum Arzt ins Wartezimmer! Lieber mal anrufen und die Symptome schildern.

Regel 6: Finger raus aus dem Gesicht!

Regel 7: Ruhe bewahren! Wozu Hamsterkäufe? Sie erschweren uns und unseren Mitmenschen, die auch Hunger haben bzw. aufs Klo müssen nur das Leben! Falls man in Quarantäne wäre, kann man per WhatsApp oder Telefon seine Einkaufsliste den Nachbarn/ Freunden/ anderen Familienmitgliedern mitgeben, die besorgen uns schon die paar fehlenden Sachen und stellen sie vor die Tür.

Also: Abwarten und Tee trinken!

So, das war das, was mich im Moment beschäftigt! Ich hoffe, Dir hat mein Beitrag Mama Beas News – Fasching, 16:8 und Corona gefallen. Und nun hoffen wir auf den Frühling. Damit endlich alles besser wird.

Deine Bea.

Hier zum Weiterlesen:

Werbung / Verlinkung

https://mamschensblog.de/ Mit Anleitung, wie man Hände richtig wäscht zum Runterladen.

https://tagaustagein.org/desinfektiosmittel-selber-machen/ Tolle Anleitung, wie man Desinfektionsmittel selbst macht.

26 Kommentare

  • Kompass & Konfetti

    Sehr guter Artikel 🙂

    Der Hype ist echt Wahnsinn. Wenn man bei uns in die Läden geht, sind einige Regale wirklich leer gekauft und manche verfallen fast in Hysterie.
    Dabei könnte man – wie du treffend schreibst – einfach ein paar simple Regeln befolgen 🙂

    Liebe Grüße und bis bald,
    Christina & Valentina

  • Dr. Annette Pitzer

    Ich bin ein bekennender 16:8 Intervall-Fasten-Fan. Also ein IFF, keine Ahnung ob es die Abkürzung gibt oder ob sie für etwas anderes steht, aber Fakt ist bei mir funktioniert Intervallfasten immer.
    Alles Liebe
    Annette

  • Mo

    Liebe Bea,

    du hast es auf den Punkt gebracht. Einen kühlen Kopf zu bewahren ist das beste, was wir jetzt machen können. Ich mache keine Hamstereinkäufe und bin immer noch verwundert wie verbissen mein Umfeld jetzt die Hände wäscht. Vor einigen Wochen hatte sich wieder einmal jemand über mich lustig gemacht, weil ich so lange Hände waschen würde. Und auch das die Menschen scheinbar nicht wissen, wie richtig gehustet und geniest wird, finde ich seltsam. Das ist doch schon lange bekannt.
    Intervallfasten war leider nichts für mich. Ich bin sehr gespannt, wie dein aktuelles Projekt voranschreiten wird.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Cornelia

    Ja, was für ein Hype um Corona. Ernst nehmen und Vorsichtsmaßnahmen treffen: ja. Verrückt machen und Hamsterkäufe tätigen: Nein.

  • Denise Drews

    Das mit dem Fasten habe ich auch mal eine Zeit lang gemacht, aber leider hat es bei mir nie funktioniert 🙁
    Das Smartphone mache ich auch regelmäßig sauber, es wurde ja mal wissenschaftlich untersucht, das auf einen Smartphone Display mehr keime sind, als in der Toilette, seit dem mache ich es regelmäßig sauber

  • Sabrina Abel

    Ja was ist mit der Menschheit los, das Frage ich mich gerade auch ständig.
    Super das du diese einfachen Regeln nochmal zusammengefasst hast.
    Ich denke das sollte man immer einhalten und dann ist doch alles tutti 🙂
    Liebe Grüße Sabrina

  • Schokodil

    Auch an mir ist Fasching diesmal vorübergezogen. Wobei Helloween bei den Kids bliebter zu seinen scheint.
    Das mit dem Virus finde ich total übertrieben und künstlich in Richtung Panik geleitet.
    Die Hamsterkäufe fanden hier nur ein paar Tage statt, nun normalisiert es sich wieder. Ich finde es nicht schlimm, wenn man Vorrat hat. Denn gerade die aufgezählten Sachen halten sich lange und es kann immer mal was sein. Das muss kein Corona sein. Stromausfall, verunreinigtes Wasser, eingeschneit, Hochwasser..man weiß es nicht.
    Allerdings finde ich schlimm, was für eine Painik in Bezug auf den Einkauf stattfand. Das Bundesamt für Katastrophenhilfe hat schon ewig lange eine Empfehlung für Vorräte draußen. Hätte sich jeder oder zumindet 50% an diese Empfehlung gehalten, würde es so eine Situation jetzt nicht geben.
    Aber nun ja…man lernt ja eh nicht draus.

    Liebe Grüße vom Schokodil

    • Mamabeasblog

      Genau so ist es! Wir bevorraten auch, denn man kann ja auch mal so krank werden und nicht einkaufen können oder, wie in unserem Fall, das nächste Geschäft nicht gerade um die Ecke haben. Wir kaufen einmal die Woche ein und holen, was wir in dieser Woche brauchen und füllen unseren Bestand wieder auf. Das hat mit hamstern nichts zu tun.

      Lieben Gruß, Bea.

  • Eileen

    Hahaha danke Bea ich konnte beim Lesen deiner Zeilen wieder herrlich schmunzeln. Diese Hamsterkäufe gehen mir auch gehörig auf die Nerven, mein armer Mann musste neulich schon gut 2 Stunden durch die Gegend fahren nur um Wasser und Nudeln kaufen zu können…. Eine gesunde Einstellung zu dem Thema wäre manchmal schon hilfreich. Ich meine, die Vogelgrippe, den Rinderwahn & Co haben wir doch auch überstanden, obwohl gedacht wurde der Untergang wäre nah^^ Hoffen wir das Beste, dass die Hamsterkäufe wieder nachlassen, die Mediziner einen Impfstoff oder Medikament dafür finden und die Welt wieder ruhiger wird.
    Beim Fasten wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg, welche App nutzt du denn?

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  • Jana

    Fasten muss ich gar nicht, ich esse eigentlich schon seit Jahren 16:8, weil ich kein Frühstücker bin und mein Tag mit dem Mittagessen startet und mit dem Snack nach dem Abendbrot endet! Da vergehen gut und gerne mal 16 Stunden oder mehr!

    Thema Corona: In unserem Edeka sind auch die Nudelregale halb leer gekauft, es hing letztens ein Zettel am Regal, dass aufgrund von Lieferschwierigkeiten erstmal nicht aufgefüllt werden kann! Ja ja die Hamsterer! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  • Avaganza

    Liebe Bea,

    ich habe gute Nachrichten – anstatt 18:6 kannst du als Frau auch 14:10 machen :-). Ich komme gerade von einem Kurhotel in Österreich bei dem man sich auf Fasten spezialisiert hat und den „Fastenpapst“ schlechthin aus Deutschland für sich gewonnen hat. Bei uns Frauen funktioniert der Stoffwechsel schneller, weshalb wir Frauen 14:10 machen können und es die gleiche Wirkung hat. Das probiere ich auch gerade, weil ich es aufgrund katastrophaler Blutwerte unbedingt machen soll.

    lg
    Verena

    • Mamabeasblog

      Hab ich auch schon gehört und geht mit meiner App auch. Aber ich bleib erst mal beim Klassischen, mal schauen, irgendwann wechsle ich dann.

  • Carina

    Der Coronavirus. .. ich hab bei mir im Ort schon Hamsterkäufe miterlebt. Ich frag mich nur, was die Leute mit den vielen Hamstern machen.
    Scherz beiseite. Schlimm an dee Covid19 Geschichte finde ich nicht das Virus, sondern die Reaktionen der Menschen. Die schockieren mich wirklich.
    LG
    Carina

    • Mamabeasblog

      Ganz genau! So ein Hamsterchen fänd ich ja auch süß! 😉 Nee, wenn es dann echt nix mehr gibt, weil andere den Keller vollramschen, dann ist das nicht mehr lustig!

  • Lena von Reisemoewe.net

    Das was im Moment wegen Corona ab geht ist echt ein wenig verrückt. Noch ist es bei mir nicht so weit, dass ich in Panik verfalle oder gar Hamsterkäufe erledige. Aber es ist tatsächlich so, dass ich anfange mir mehr Gedanken zu machen.
    Schöner Beitrag!

    • Mamabeasblog

      Aber nicht wegen Corona, sondern wegen der anderen und der Angst, verhungern zu müssen. Letzten Freitag gab es bei uns keine Spaghetti mehr.

  • Bettina Halbach

    Hallo Bea, ein rundum gelungener und unterhaltsamer Beitrag, Danke. Und zum Thema Händewaschen: Du wirst lachen, wie viele Menschen nicht wissen, wie das richtig geht. Und darum eine vernünftige Anleitung brauchen.
    Dein Satz mit der Seife ist gar nicht so verkehrt. Herzlichen Gruß Bettina

  • Miriam

    Ich beobachte aus der Ferne,was gerade in Deutschland los ist und finde das hysterisch bis amüsant. Wenn man sich nur wegen wichtiger Dinge selbst so einschränken würde… Aber Fasching, Fußballspiele etc sind voll okay – irgendwie schizophren, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.