Winterzeit - Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst; Mamabeasblog; Shop-Apotheke.de
Allgemein,  Empfehlungen / Tests,  Gesundheit,  Werbung

Winterzeit – Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst

Irgendwie will es hier nicht richtig Winter werden. Aber dieses Temperatur-Auf-und-Ab macht unserem Immunsystem doch erstrecht zu schaffen. Wie wir in unserer Familie damit umgehen, das erzähle ich Dir heute in meinem neuen Beitrag „Winterzeit – Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst.“ Viel Spaß.

Bezahlter Beitrag

Winterzeit - Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst; Mamabeasblog; Shop-Apotheke.de

Na, Winter? Wann kommste zu uns? Also mal ehrlich – jetzt kannste auch wegbleiben! Das Einzige, was wir abkriegen, hier, in der Toskana Deutschlands (so nennt man unsere Gegend), ist ne milde Kälte, der Sturm, der überall tobte, Mücken und Zecken, die es überleben, weil es zu warm ist und Bakterien, die es toll finden, sich hier zu vermehren dank der Wärme. Lecker! Achja, und dann sind da noch die Bäume, die im Januar schon blühen, weil es zu mild ist. Dank der Haselnuss laufe ich schon wieder mit dicken Augen und triefender Nase durch die Gegend! Yippieh! Früher hatte ich im Winter die pollenfreie Zeit, aber mittlerweile, dank Klimawandel (klar, den spüren wir schon, oder?) habe ich nicht mal jetzt Ruhe!

Winterzeit - Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst; Medikamente von Shop-Apotheke.de

Wie gehe ich also mit Erkältungszeit und früher Pollenzeit um?

  • Ich mache Termine in der Salzgrotte, um meiner Nase und meinen Augen einfach eine Pollenauszeit zu gönnen. Dies unterstützt auch bei Erkältungen und wirkt vorbeugend bei Burnout. Ein Allrounder, den ich nicht missen möchte. Meine kleine Auszeit.
  • Viel trinken, das ist ja bekanntlich immer gut
  • Viel Wärme, um keine Blasenentzündung zu bekommen
  • Hände waschen! A und O!
  • eine Erkältung halt auch mal hinnehmen, denn sie steigert das Immunsystem
  • Nasendusche
  • Viele Vitamine und Nährstoffe über die Ernährung, Smoothie (mit Bio-Gerstengraspulver) und Kurkuma
Winterzeit - Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst; gesunde Ernährung; Salat; Vitamine; Nährstoffe

Was ich aber total vermeide, wenn es denn geht:

  • Überfüllte Wartezimmer beim Arzt
  • Wenn ich doch hin muss, Türgriffe anfassen, mich direkt neben jemanden setzen (ich warte gerne draußen)
  • dem Arzt die Hand zu schütteln
  • Menschenansammlungen (an Fasching schon schwierig!)
  • Apothekenbesuche

Nur, wie komme ich an die Medikamente ran, wenn ich nicht in die Apotheke gehe?

Entweder ich stelle sie selbst her, wie ich hier schon einmal berichtet habe, oder – ich kann natürlich nicht alles selbst herstellen – ich bestelle sie online bei http://www.shop-apotheke.com/ Sie haben ein großes Sortiment und liefern schnell.

Da ich ja eine Histaminintoleranz habe, steigere ich gerne mein Immunsystem mit Kurkuma. Das ist so ein toller Allrounder und er hilft mir fit zu bleiben trotz der HIT. Ich nehme diese Kapseln (denn ich kann Kurkuma vom Geschmack her nicht anders nehmen): https://www.shop-apotheke.com/fitness/8104666/nu3-bio-kurkuma-vegan.htm

Und wenn es uns halt doch erwischt…

dann darfst Du mich bedauern! Und zwar wirklich! Selbst wenn ich noch so schlimm dran bin – meine Jungs sind immer schlimmer dran! Warum? Die werden mal Männer, der eine ist schon fast einer, mein GöGa wird zwar nie erwachsen, ist aber ein Mann, wenn es um den berühmt-berüchtigten MÄNNERSCHNUPFEN geht! Und die Jungs stehen ihm in nix nach!

Ja, so ein Männerschnupfen, der könnte tödlich enden, sie springen dem Tod halt immer rechtzeitig von der Schippe! Aber grade so!

Das gelingt ihnen nur, weil Muddi die richtigen Medikamente kauft! Und da sie das Haus nicht verlassen darf, weil sonst niemand für das leidende Volk da ist, bestellt sie alles hier: https://www.shop-apotheke.com/baby-und-familie/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nur, damit Du siehst, wie es hier dann ist! Genau so!

Wir leben auf dem Land,

obwohl wir von Großstädten umzingelt sind. Aber irgendwie haben wir es geschafft, ins einzige Dorf zu ziehen, in dem es nix gibt. Also, einen Bäcker und ein Allround-Geschäft, das sich auf die Post, Zigaretten, Zeitschriften, Bücher und bisschen Schulgedöns spezialisiert hat. Keine Ärzte, keine Apotheke! Wir gehören halt zum Nachbarort, dort gibt es ja alles. Alles, aber kaum Parkplätze. Und die Ärzte sind überlastet und haben ein Aufnahmestopp!

Da nehme ich doch gerne die Angebote der Shop-Apotheke in Anspruch. Ich bestelle ja nicht nur ein Nasenspray, denn bei uns wird immer etwas gebraucht. Auch Rezepte kann man dort angeben, die Medikamente enthalten, die man in der Orts-Apotheke auch oft nicht vorrätig hat und bestellt werden müssen. Bisher habe ich sie genauso schnell erhalten.

Und wenn es draussen dann doch so eklig nasskalt ist, dann trinken wir hier gerne einen Tee. Da wird es doch ganz muckelig, oder?

Winterzeit - Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst; Tee trinken; Tee; Kandiszucker; Früchtetee

Ich hoffe, Du kommst ohne Erkältungen oder andere Blessuren durch die Winterzeit. Falls nicht, hoffe ich, ich konnte Dir so einen guten Tipp geben, in meinem Beitrag „Winterzeit – Erkältungszeit! Wie Du gut durch diese kommst“ wie Du sie am Besten überstehst.

Ansonsten wünsche ich Dir ein frohes Hatschi.

Deine Bea.

24 Kommentare

  • Mo

    Liebe Bea,

    das mit dem Hände waschen unterschreibe ich dir sofort. Seit ich mich an die 20 Sekunden-Seife-Regel (also 20 Sekundenlang die Hände mit Seife waschen) halte, hatte ich keine Erkältung mehr. Also jetzt sind es schon fast drei Jahre. Da ich viel Bahn fahren muss, meide ich auch Haltegriffe und trinke viel Ingwertee.
    Das mit der Nasendusche habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Stattdessen nutze ich Abends immer einen Q-Tip mit Bepanthen-Creme und „bestreiche“ damit meine Nasenschleimhäute. Das war mal ein Tipp einer Kinderkrankenschwester.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Marion

    Gute Inputs! Wenn man bedenkt, dass es im Moment alleine 8000 Grippeerkrankte in Deutschland gibt, heisst es für mich persönlich – Hygiene ist angesagt. Ich renne mit Desinfektionsspray in der Handtasche rum, versuche Leuten die rum schniefen aus dem Weg zu gehen. Ich fahre täglich U-Bahn. Mit Gesicht zum Fenster versuche ich nix anzufassen. Eine Bitte: Wer fiebrig ist, hat am Arbeitsplatz NIX verloren. Mich nerven solche Kollegen die sich halb tot in die Firma schleppen um dann die halbe Belegschaft lahmzulegen.

  • Miriam

    Hey. Deine Tipps sind die üblichen, natürlich kann man sich gut schützen. Aber ich denke, so wirklich abwehren kann man eine Erkältung nicht, weil man sich dafür schlicht isolieren müsste. Mein bester Tipp: Herbst auslassen und in die Sonne fliegen 😉

  • Steffi

    Huhu,

    ich nehme immer beim ersten Anzeichen Vitamin C und ab und zu habe ich das Glück das es mein Immunsystem noch unterstützt und die Erkältung verscheucht.

    Erkältungsbäder finde ich angenehm zum entspannen, aber wirklich gegen Schnupfen hilft es mir nie, aber die Gliederschmerzen gehen etwas davon zurück.

    LG
    Steffi

  • Britta

    Ach hör mir auf mit Erkältungszeit! Mir reichts. Meine Kleine steckt mittendrin und mir juckt inzwischen auch schon die Nase. Mit Baby ist die Bestellung der Medikamente bei Shopapotheke sehr verlockend!

  • Bettina Halbach

    🙂 ein frohes Hatschi zurück. Ich musste lachen während ich deinen Beitrag las und finde deine Tipps gut. Vor Allem das mit dem viel trinken werde ich mir zu Herzen nehmen, ich habe Mandelentzündung und Fieber, die Stimme ist weg. Liebe Grüße Bettina

  • Mila

    Ja das sind alles sehr gute Vorschläge – leider hat es mich vor mein Paar Tagen erst so richtig herzhaft erwischt. Aber was will ich in der Großstadt machen? Ohne eigenes Auto muss man ja Bus und Bahnfahren….da muss nur einer Niesen – ZACK! – hast du dir was eingefangen.
    Aber mit ein wenig Achtsamkeit kann man zumindest das Risiko etwas runterfahren.

    By the WAy: Tolle Idee, den Text auch noch vorzulesen 🙂

  • Sandra

    Toi, toi, toi – bisher bin ich von einer Erkältung verschont geblieben. Vielleicht auch, weil ich schon viele der Tipps beherzige. Und mich gesund ernähre. Das macht nämlich wirklich auch viel aus. Ich hoffe, das bleibt so.
    Und dir schicke ich viele liebe Grüße
    Sandra

    • Mamabeasblog

      Zur Histaminintoleranz gibt es schon einen Beitrag, gib es einfach in der Suche ein, findest Du sicher schnell. Wir haben eine Salzgrotte im Nachbarort, ich würde einfach googeln.

      Lieben Gruß, Bea.

  • Jana

    Bei uns gibt es nur noch einen Bäcker und ob der bleibt, ist noch ungewiss! Die nächste Apotheke ist 7 km entfernt, weshalb wir auch oft online bestellen! Ich kenne das nämlich auch zu gut mit „Das müssen wir erste bestellen, kommen Sie heute Nachmittag wieder!“

    Übrigens bin ich gerade voll erkältet, der Beitrag passt also gut!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Melanie

    Hallo liebe Bea,

    ich muss sagen, seit wir fast ganz auf tierische Produkte verzichten, sind wir nicht mehr krank. Das ist jetzt mittlerweile schon über ein Jahr so. Trotzdem finde ich deine Tipps super und Kurkuma in Form von goldener Milch gehört für mich schon seit ein paar Wochen dazu. Auf jeden Fall steht auf meiner Liste noch die Nasendusche, aber irgendwie kann ich mich da nicht überwinden.

    Viele Grüße

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.