Allgemein,  Die Küchentrottelin hat ein DiY,  Weihnachten

Die Küchentrottelin backt Buttergebäck für Dummies

Es geht stramm auf Weihnachten zu. Und da backe auch ich. Natürlich mache ich es mir auch dieses Mal leicht, warum auch nicht? Denn beim Backen für Weihnachten, also Weihnachtskekse, geht es nicht nur ums Backen und Essen, sondern auch um die gemeinsame Zeit, die man dabei miteinander verbringt. Deshalb backe ich natürlich mit meinen Kindern und nehme Euch dieses Jahr mit. Im Beitrag „Die Küchentrottelin backt Buttergebäck für Dummies“.

Dieses Jahr hat sich das Pubertier zurückgezogen. Frisch verliebt hat er sich aufs Sofa verzogen mit dem Handy, ach soll er doch! Denn wir verbringen auch so viel Zeit zusammen,.

Der Kleine hat mich allerdings unterstützt und das war richtig klasse. Schön, dass ältere Kinder schon eine andere Motorik haben und nicht die ganze Küche mit Teig verzieren.

Aber hier das Rezept mit Beschreibung:

  • 250 g Butter
  • 125 g Margarine
  • 1 Ei (Eigelb) für den Teig
  • 4 Eier (Eigelb) für die Glasur
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Mehl
  • 200 g Zucker
Die Küchentrottelin backt Buttergebäck für Dummies
Enthält Werbung (selbstbezahlt)

Zuerst das Ei trennen, alles abwiegen, die Butter am Besten bei Zimmertemperatur benutzen.

Die Butter, Zucker und das eine Eigelb schaumig rühren. Dann die restlichen Zutaten dazugeben, gut durchkneten (ich habe das mit dem Knethaken gemacht, aber danach noch einmal von Hand) und dann mit Klarsichtfolie mindestens eine Stunde kühlstellen.

Danach den Backofen auf 200°Grad Celsius vorheizen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche portionsweise ausrollen, mit verschiedenen Ausstechern ausstechen. Auf ein Backblech auslegen und mit Eigelb bestreichen. Verzieren könnt Ihr sie dann wie Ihr wollt, meine Kinder lieben halt Zuckerperlen.

Etwa 10 Minuten backen, fertig.

Ich hoffe, ich konnte Euch zu leckeren Plätzchen inspirieren. Das Rezept ist nicht vegan, aber schlaue Köpfe können es bestimmt umwandeln.

Eure Bea.




16 Kommentare

  • Mo

    Liebe Bea,

    beim Backen mache ich es mir auch gerne einfach. Und ich finde es auch klasse mit den Jüngsten zu backen. Dieses Jahr kamen noch spontan die Nachbarskinder dazu. So wurde der Teig auch gleich viel schneller verarbeitet, denn ich bin ja mal wieder eskaliert. Da nehme ich mir jedes Jahr vor max. zwei verschiedene Sorten zu machen…. aber dann wird es dann doch mehr.
    Dein Rezept ist toll. Das probiere ich definitiv aus und ist schon in meinen Favoriten hinterlegt.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • View of my Life

    Servus! Ich sollte auch endlich zum Backen beginnen, irgendwie fehlte mir bis jetzt die Zeit. Bin auch jein Backprofi aber Vanillekipferl krieg ich auch noch hier n. Liebe Grüße, Claudia

  • Marie-Theres

    Hey, Ausstechplätzchen gehören mit zu unseren liebsten. 🙂 Die Zubereitung ist einfach und man kann sie je nach Wunsch dekorieren. Da können auch meine Kids mithelfen!
    Liebe Grüße,
    Marie

  • Carina

    Ein schönes, einfaches Grundrezept, was sich durchaus noch nach belieben verfeinern lässt. 😉 Für dieses Jahr bin ich mit dem Backen schon durch, habs für nächstes Jahr aber schon mal vorgemerkt. LG Carina

  • Marion

    Ich – kinderlos – habe heuer auch mit einem Kind gebacken. Ben, 5 Jahre, Sohn meiner Freundin. Es war legendär lustig. Was mich erstaunt hat – der Kleine hat gegen Ende sogar den Teig selbst ausgerollt und zwar picko bello. Mir hats Spass gemacht und Advent mit Kindern macht echt viel mehr Spass, als ich wusste!

  • L♥ebe was ist

    hihi, ich feiere dich ja dafür 🙂
    meine Spezialität sind eher Bärentatzen, aber habe es dieses Jahr noch gar nicht geschafft irgendetwas zu backen – die Uni ist gerade echt zeitraubend – freue mich auf die Feiertage und dann gibt’s eben Mama’s Plätzchen, die macht auch solches Buttergebäck!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Lena

    Liebe Bea
    Ich mag beim backen auch immer einfache und simple Rezepte und Techniken, besonders wenn ich mit meinen „Babysitterkindern“ oder meiner kleinen Schwester backe.
    Genau, das Rezept kann man super in eine vegane Variante umwandeln.
    Danke für das Rezept und die Inspiration.
    Hab schöne Weihnachten und alles Liebe Lena

  • Miri

    Das sind wirklich die gelingsichersten Plätzchen, die ich kenne. Ich habe quasi das gleiche Rezept in vegan gemacht (einfach nur Margarine nutzen und statt Ei eine Banane, keine oder dunkle Schokoglasur) und sie klappen immer. Und schmecken 😉

    Ein Lächeln,

    Miri von thesoulfoodtraveller.com

  • Steffi

    Hallo liebe Bea,
    vielen Dank für das einfache Rezept! Beim Backen hab ich irgendwie nicht so die Geduld, deswegen verwende ich gerne einfache und schnelle Rezepte. Dieses Jahr hat unser Kleiner das erste Mal auch mitgeholfen. Er hatte sehr viel Spass dabei.
    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit.
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi von Joyful Food

  • Anja S.

    Buttergebäck ist ja der Klassiker schlechthin, aber ich muss gestehen, dass ich noch nie welches gebacken habe. Ich sollte mal damit anfangen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  • Avaganza

    Ich liebe Butterkekse … das sind die einzigen die ich hinbekomme ;-). Die gelingen einfach immer und meine Kinder können sie danach nach Herzenslust bemalen und verzieren.

    Liebe Grüße
    Verena

  • Katii

    Oh das klingt ja wirklich nach einem Rezept ganz für mich… ich hab heuer zum ersten Mal überhaupt Kekse gebacken und bin sowieso auf der Suche nach weiteren (dodleinfachen) Rezepten 🙂

    Alles Liebe, Katii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.