DiY Idee für einen Adventskalender für Dich selbst oder zum Verschenken
Allgemein,  Die Küchentrottelin hat ein DiY,  Familienleben,  Weihnachten

DiY Idee für einen Adventskalender für Dich selbst oder zum Verschenken

Ich hatte, seit ich kein Kind mehr bin, keinen Adventskalender für mich. „Warum eigentlich nicht?“ dachte ich mir dieses Jahr! Und habe das mal ganz schnell geändert. Dieses Jahr bin ich sowieso schon viel zu früh viel zu sehr in Weihnachtsstimmung. Warum das so ist, erfahrt Ihr in diesem neuen Blogbeitrag DiY Idee für einen Adventskalender für Dich selbst oder zum Verschenken

Dieser Beitrag enthält Werbung

Als Kind liebte ich meine Adventskalender. Es gab zwar nur welche mit Schokolade, aber  – hey – sie versüßten mir das Warten auf Weihnachten. Dann wird man erwachsen und ist einfach zu alt für einen Adventskalender. Aber ist man denn wirklich zu alt dafür? Ist doch Quatsch! Wo steht da eine Altersangabe, eine Altersbeschränkung: „von 1-18 Jahre, wenn man älter ist, zerstört sich der Adventskalender von selbst“???

In Weihnachtsstimmung bin ich dieses Jahr sehr früh

Denn es ist die erste Adventszeit, die ich richtig genießen kann seit 4 Jahren. Zwei große Stresspunkte sind weggefallen, auf die ich nicht näher eingehen will. Sie sind weg – und das ist ganz fantastisch!

Dieses Jahr wollte ich wieder einen Adventskalender

Aber nicht irgendeinen. Ich habe mir einen selbst gekauft, ja, man soll sich ja ab und zu mal was gönnen. Gesagt, getan.

Ich kaufte mir den Adventskalender in a Box von https://leadyourself.de

An einem schönen Vormittag im November, an dem ich mich mit Mareike von https://teamstreber.de/ traf um an meinem Newsletter zu feilen, nahm ich auch dort den Adventskalender entgegen. Denn Mareike wohnt im selben Ort wie Tina von Leadyourself und arbeitet auch oft mit Ihr. Der Döner Jour Fix ist schon legendär!

Meinen Newsletter könnt Ihr gerne abonnieren, denn der ist jetzt absolut on Top!

Zurück zum Adventskalender

Der war total süß eingepackt, da hat sich die Tina was Tolles einfallen lassen!


Nach dem Auspacken wurde mir bewusst, dass ich den Adventskalender nicht einfach aufhängen möchte, wie ich es natürlich hätte machen können, das Zubehör wurde komplett mitgeliefert. Nein, so einfach wollte ich es mir nicht machen.

	DiY Idee für einen Adventskalender für Dich selbst oder zum Verschenken

Ich habe einen Bastelkoffer herausgekramt, denn meine Kinder und ich, wir basteln eher selten. Da konnte ich diesen ruhig mal benutzen. Ich schnitt einfach Plättchen aus, die größer sind als die Karten des Adventskalenders und klebte kleine Sterne und Rentiere darauf. Mit den mitgelieferten Mini-Wäscheklammern und einer Zahl versehen konnte ich die Karten also verdeckt an die mitgelieferte Schnur aufhängen. Mir gefällt der Adventskalender richtig gut, was sagt Ihr?

	DiY Idee für einen Adventskalender für Dich selbst oder zum Verschenken

Er hat eine richtig tolle Besonderheit: Er hat 26 Tage! Ja, Weihnachten endet ja nicht am 24.12. Eigentlich beginnen da ja erst die besinnlichen Tage. Deshalb deckt der Kalender die Feiertage mit ab.

Wenn Ihr noch einmal genau sehen wollt, wie ich den Adventskalender gebastelt habe, dann schaut hier:


Der Adventskalender in a Box ist leider schon ausverkauft. Wer ihn trotzdem nachgestalten will, kann sich die Happiness in a Box bei Leadyourself.de bestellen und ihn einfach mit einer Schnur und Wäscheklammern nachstellen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Ich hoffe, Euch hat mein Beitrag DiY Idee für einen Adventskalender für Dich selbst oder zum Verschenken gefallen. Euch wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit und dass ich Euch ein bisschen anstecken konnte mit dem Weihnachtsfieber.       

 Eure Bea                                                                            

21 Kommentare

  • Tina

    Interessant und sieht auch recht nett aus! Witzigerweise habe ich schon so gut wie alle Weihnachtsgeschenke besorgt (da bin ich immer recht schnell), aber beim Adventskalender brauche ich viel länger. Mach ich einen DIY Kalender, kaufe ich einen ? Welchen Inhalt soll er haben????

  • Tabea

    Liebe Bea,

    die Idee finde ich wirklich gut und halt auch mal anders 🙂 Ich werde mir das auf jeden Fall mal merken, falls ich doch irgendwann mal wieder einen Weihnachtskalender für jemanden brauche. Vielen Dank für den Tipp!

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  • Carry

    Ich wollte schon immer einen Adventskalender selbst gestalten und verschenken, aber irgendwie bin ich dann doch jedes Jahr zu faul dafür ^^“ Deinen finde ich richtig cool und der Aufwand hält sich ja auch in Grenzen. Muss ich mir merken , danke 🙂

  • Sabrina

    HuHu,

    ich liebe es ja Adventskalender selber zu gestalten.
    Es bereitet einem einfach so viel Freude und denjenigen der ihn bekommt natürlich auch 🙂

    Dein Adventskalender gefällt mir auch echt gut, nur leider habe ich schon einen.
    Und ich bin auch der Meinung man ist nie zu alt dafür <3

    Viele Liebe Grüße Sabrina

  • Janina

    Hallo, ich finde es schön, dass du nach so einer langen, stressigen Zeit endlich die Weihnachtszeit wieder genießen kannst. Der von dir vorgestellte / gebastelte Adventskalender ist einfach traumhaft! Mein Mann und ich hängen jedoch gar keine Adventskalender auf, irgendwie ist das nicht so unser Ding 🙂 Viele Grüsse, Janina von https://maus1980-reiseblog.blogspot.com/

  • Marion

    Das ist eine hübsche DIY Idee. Dieses Jahr hab ich so gar keine Zeit und Muße, selbst zu gestalten. Drum wird es eine gekaufte Version.

  • Steffi

    Huhu,

    wow, das ist eine tolle Idee. Dieses Jahr habe ich auch einen selbstgemachten Adventkalender für meinen Mann, aber dieser ist nochmal witziger. 🙂 Toll gemacht und einfach nachzumachen.

    Lg
    Steffi

  • Busymamawio

    Das mit der Weihnachtlichen Stimmung kann ich sehr gut nachvollziehen! Nächste Woche werden bei uns Fenster gewechselt und dann geht schon das große dekorieren los. Das kann auch einfach daran liegen, dass es dieses Jahr auch schon geschneit hat und es auch nächste Woche so weiter gehen soll.
    In unseren selbstbefüllten Kalender machen wir immer Schoki für alle rein.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  • Denise

    Das ist voll die tolle Idee 🙂
    Es muss ja nicht immer was süßes drin sein. Motivierende Sprüche sind auch sehr schön. Ich finde die Karten lead yourself auch echt Mega.

  • Doris

    Der schaut ja süß aus! Und ist mit seinen 26 Tagen auch in doppelter Hinsicht total originell! Da wird sich der eine oder andere noch zweimal extra freuen können … Bei uns ist auch immer ein Adventskalender zu Hause. Mein Sohn gehört der Fraktion „Egal wie alt ich bin, ich will einen Adventskalender“ an …

    Schöne Adventszeit noch und liebe Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

  • Mo

    Liebe Bea,

    Adventskalender mache ich jedes Jahr selber. Ist aber auch immer sehr aufwändig. Die Idee mit den Säckchen hatte ich vorletztes Jahr auch. Allerdings habe ich sie an einen Holztannenbaum gehängt. Für eine Leine war irgendwie kein Platz (müssen ja zwei Kalender bei mir sein). Aber die Idee mit den 26 „Türchen“ finde ich toll.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Ina

    Hier gibt es wegen unseres Umzugs keine Adventskalender dieses Jahr. Kind Nr. 3hat jetzt einen Umzugskalender, einfach einen Schokoadventskalender der von uns umfunktioniert wurde. Dein Adventskalender sieht schön aus. Dann wünsche ich dir damit viel Freude und weiter eine tolle Vorweihnachtsstimmung.

    LG aus Norwegen
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.