1000 Fragen an mich selbst,  Allgemein

1000 Fragen an mich selbst – Teil 27

Da bin ich wieder, mit meinen 1000 Fragen an mich selbst – Teil 27. Zur Zeit sind ja Ferien… und ich bin mega entspannt! Mensch, gehts mir gut! Und deshalb hatte ich richtig Freude diesen Beitrag zu schreiben und die Fragen zu beantworten. Dieses mal erfahrt Ihr, wer meine Vorbilder sind, welche Haarfarbe mir gut gefallen würde und wo ich zu Hause esse. Viel Spaß!

1000 Fragen an mich selbst #27

521: Welcher Dokumentarfilm hat dich beeindruckt?

Ich habe vor Jahren mal eine Dokumentation über das Leben von Coco Chanel gesehen. Diese hat mein Leben verändert.

522: Machst du in der Regel, was du willst?

Naja, als Mama hat man nicht immer die Wahl. Aber ich wollte ja die Kinder, also mache ich das, was ich für sie mache ja auch gerne. Ich habe nicht immer die Wahl, aber ich mache es gern. Das trifft es.

523: Wie weit hast du deine Vergangenheit hinter dir gelassen?

Sagen wir es so, ich muss nichts aufarbeiten, das habe ich schon getan. Ich habe Menschen hinter mir gelassen, die mir nicht gut taten, habe auch das Leben, das ich früher geführt habe, hinter mir gelassen. Ich lebe nicht in der Vergangenheit, ich lebe im hier und jetzt und habe den Blick stets nach vorne gerichtet.

524: Was solltest du eigentlich nicht mehr tun?

Da gibt es eigentlich nichts.

525: Magst du klassische Musik?

Oh ja, schon immer. Aber natürlich nicht ständig. Aber Klassik gehört natürlich zu meinem Repertoire.

526: Wie aufgeräumt ist es in deinem Kopf?

Bei mir ist es nie aufgeräumt, überall kreatives Chaos, welches mich auch nachts wach hält. 

527: Welches Gedicht magst du sehr?

Ich mag Gedichte nicht so gerne, mehr Zitate.

528: Bist du ein guter Verlierer?

Das kommt drauf an. Wenn ich mal verliere, kein Ding, wenn ich ständig verliere, dann ist der Spaß am Spiel weg.

529: Wer sollte dich spielen, wenn man dein Leben verfilmen würde?

Hmmmm gute Frage! Christiane Paul. Die mag ich sehr gerne, ich denke, die würde passen.

530: Wie viel Zeit brauchst du, um dich für einen festlichen Anlass zu stylen?

Also ne Stunde sollte da schon drin sein. Aber mit allem. Auch duschen. Allerdings nur, wenn ich am Vortag schon mal die Fingernägel mache und die Augenbrauen zupfe. Dann ist das in einer Stunde locker zu schaffen.

531: Wer hat für dich Vorbildfunktion?

Das sind schon einige. Die Wichtigsten sind Coco Chanel, Lyn Slater von Accidental Icon, Mahatma Gandhi, die Schriftstellerin Kirsten Boie und noch viele mehr.

532: Würdest du etwas stehlen, wenn du nicht dafür bestraft würdest?

Nein, ich habe alles, was ich möchte.

533: Hättest du gern eine andere Haarfarbe?

Ich mag mich in blond. Aber ich bin auch mit meinen brünetten Haaren sehr zufrieden.

534: Was ist der größte Unterschied zwischen dir und deinem Partner?

Dass ich wohl sehr ehrgeizig bin. Er ist mit dem Mindesten immer sehr zufrieden, möchte einfach nicht mehr.

535: Wo isst du zuhause am liebsten?

Am Esstisch. Da essen wir nun mal alle.

536: Wenn alles möglich wäre: Welches Tier hättest du gern als Haustier?

Ich habe ja genug Haustiere. Wenn alles möglich wäre, also einfach auch mehr Platz, dann hätte ich gerne noch 2 Graupapageie (aber nur Notfedern), ein Hausschwein wäre auch lustig. Und draußen hätte ich gerne Hühner. Achja, ein Pferd, wenn ich mehr Zeit hätte. Vorsicht! Wenn’s um Haustiere geht, würde ich eigentlich gerne einfach alles haben. Ein Frettchen vielleicht noch. Achja, und Meerschweinchen. Die sind auch toll, hachja.

537: Auf welche Frage wusstest du in letzter Zeit keine Antwort?

Wieso ist Sandra in YouTube ein Mann? Ich habs gegoogelt (es handelt sich um den Youtuber Torge, die Frage kam von meinem Sohn).

538: Was ist in deinen Augen die großartigste Erfindung?

Die Waschmaschine. Gleich danach die Spülmaschine, der Staubsauger, der Trockner, das Internet.

539: Wenn du emigrieren müsstest: In welches Land würdest du auswandern?

Namibia. Steht auch immer noch zur Diskussion, selbst ohne zu „müssen“, aber eben weil wir wollen. Dicht gefolgt von Kuba.

540: Nach welchen Kriterien suchst du Filme aus?

Laune. Ich schaue mir die Trailer an und dann wird nach Laune entschieden, ob man da gerade Lust drauf hat. Aber eigentlich schaue ich wenig fernsehen, das macht mehr mein Mann und er entscheidet auch über das  Programm, das mir nur selten zusagt.

So, das waren sie wieder, die 1000 Fragen an mich selbst – Teil 27. Es waren doch echt gute Fragen, ich bin immer wieder überrascht, was man echt noch so fragen kann. Ich hoffe, Euch haben meine Antworten soweit zugesagt, einer Meinung müssen und sollen wir ja nicht sein, sonst wäre es echt langweilig. Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

Eure Bea.

26 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.