1000 Fragen an mich selbst,  Allgemein

1000 Fragen an mich selbst – Teil 7

Und schon ist wieder eine Woche um, die ruhig war, aber nur auf dem Blog. Im real Life ging es heiß her, mit Höhen und Tiefen, unerklärlichen Zwischenfällen und Terminen, die länger ausfielen, als gedacht. Nichtdestotrotz kommen jetzt meine weiteren 20 Fragen von den 1000 Fragen an mich selbst – Teil 7. Viel Spaß beim Lesen.

1000 Fragen an mich selbst – #7

 

121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?

Niemals.

122. Wofür bist du deinen Eltern dankbar

Dass sie mich zu einer richtigen Persönlichkeit erzogen haben. Ich durfte ja machen, was ich wollte, wurde anti-autoritär erzogen, aber sie standen immer voll hinter mir, selbst wenn ich auf die Nase fiel. Das tun sie heute noch.

123. Sagst du immer, was du denkst?

Nein. Denn dann hätte ich kein Taktgefühl. Sicher sage ich öfter, was ich denke, als manche anderen. Aber nicht immer. Ich überdenke immer alles, was ich sagen möchte.

124. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?

Nein.

125. Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?

Ich habe mal einen riesigen Fehler gemacht, den ich nicht wieder gut machen kann. Das werde ich nie überwinden, es tut sehr weh.

126. Was kaufst du für deine letzten 10 Euro?

Die letzten 10 Euro vor der Apokalypse? Schuhe im Sonderangebot. Die letzten 10 Euro, bevor der Monat um ist? Nudeln, Soße, Wasser.

127. Verliebst du dich schnell?

Schwer zu sagen, ich war in meinem Leben nicht so oft richtig verliebt. Insgesamt 3 mal. Ich sage mal, ja. Denn alle 3 kannte ich nicht lange bevor es direkt sehr ernst wurde. Wenn ich mich verliebe, dann mit Haut und Haaren, mit Nägel mit Köpfen. Da gibt es kein „mal sehen wo das hinführt“.

128. Woran denkst du, bevor du einschläfst?

Ich versuche an nichts zu denken, denn sonst kreisen meine Gedanken, ich überlege was ich am nächsten Tag bewältigen muss… oft stelle ich mir einfach eine Situation vor, die ich mir wünsche, so richtig ins Detail. Ist wie autogenes Training. Da schlafe ich schnell ein.

129. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?

Der Sonntag. Weil ich da ausschlafen kann, wir uns nur selten etwas vornehmen, oder eben sowieso nur das, was wir wirklich machen wollen und zwar alle zusammen.

130. Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?

Meine Kinder und wo mein Sohn mittlerweile ist, denn das ist MEIN Erfolg und absolut nicht selbstverständlich. Unabhängig von der Familie einfach meine Zufriedenheit, die ich nur durch meine innere Einstellung erreicht habe.

131. Mit welcher berühmten Person würdest du gern mal einen Tag verbringen?

Mit einer berühmten aber toten Person wäre Coco Chanel oder Albert Einstein. Oder aber einer lebenden Legende gibt es viele. Im Moment wäre meine Nummer eins wohl Karl Lagerfeld oder Xavier Naidoo.

132. Warst du schon mal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?

Ja sicher, ich war als Teenager ein Fangirl von New Kids on the Block und unsterblich verliebt in Jordan.

133. Was ist dein Traumberuf?

Irgendwie hatte ich das nie. Eigentlich immer das, was ich gerade mache. Zur Zeit ist es Blogger.

134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?

Ja, denn warum soll ich es mir schwer machen, wenn ich nur fragen muss?

135. Was kannst du nicht wegwerfen?

Spielsachen meiner Kinder. Jedes Teil erinnert mich an eine Situation.

136. Welche Seiten im Internet besuchst du täglich?

Facebook, Instagram, Pinterest, meinen Blog und verschiedene Bloggerkolleginnen.

137. Sind die besten Dinge im Leben gratis?

Finde ich jetzt so nicht. Denn ich habe auch mal was bezahlt für tolle Momente und es war es absolut wert. Man kann sich halt Gesundheit und schönes Wetter nicht kaufen. Diese Dinge sind gratis aber nicht selbstverständlich.

138. Hast du schonmal etwas gestohlen?

Nur Herzen.

139. Was kochst du, wenn du Gäste hast?

Gulasch mit Weißbrot oder selbstgemachte Pizza, diese dann mit den Gästen, denn zusammen macht es am meisten Spaß.

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten mal eine Minute lang gratis einkaufen?

Chanel.

Das waren sie schon wieder – weitere 20 Fragen von 1000 Fragen an mich selbst. Es hat mir wieder großen Spaß gemacht. Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart. Macht es Euch schön.

Eure Bea.

21 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.