Allgemein,  Empfehlungen / Tests,  Weihnachten

Planung und Ziele 2018 – wie gehe ich es an?

Es geht stramm auf Weihnachten zu und kurz darauf folgt der von mir heißersehnte Jahreswechsel. Einen Jahresrückblick verfasste ich ja schon, nun folgt meine Planung und Zielsetzung für 2018.
Angeregt wurde ich von Mareike , die in Instagram im letzten Monat des Jahres schon viel über dieses Thema schrieb und in den Stories berichtete und natürlich ihren tollen Blog mit den super Beiträgen. Ganz klar, Mareike ist eins meiner Vorbilder!

Aber nun mache ich mich mal an meinen eigenen Beitrag zu diesem Thema. Sicher, ich bin nun eine von vielen. Deshalb werde ich es versuchen, es Euch als Tipp ans Herz zu legen. Egal ob Blogger oder nicht.

Kurz zu meiner Person: Ich bin nicht der Typ für gute Vorsätze, die man spätestens Mitte Januar wieder über Bord geworfen hat, ich mag auch keine Pläne, die ich eh nicht einhalten kann, weil mein Karma wieder reinfunkt. Deshalb lasse ich es lieber gleich. Aber dadurch, dass ich nun blogge, und das auch als meinen Job sehe, den Blog im nächsten Jahr wachsen lassen will und diese Zeit natürlich in meinem schon streng geregelten Alltag einbringen will. Dazu komme ich jetzt.

Meine Planung und Ziele für 2018

Zeitrahmen

Ich werde die Planung erst einmal für ein Quartal durchführen. Damit gebe neue Ideen und Termine, von denen ich jetzt noch keine Ahnung habe, den Raum, sich einzubringen. Denn mein Blog steht ja noch am Anfang und wird sich noch verändern. Familienleben ist immer in Bewegung, Planungen werden oft über den Haufen geworfen. Aber das Grundgerüst möchte ich schon einmal vorlegen.

 

Kalender

Ab 2018 werde ich einen eigenen Blog-Kalender führen, in dem ich auch meine privaten Termine führe. Da ich gerne einen auf Papier führe, habe ich ihn mir selbst erstellt. Ansonsten habe ich noch einen virtuellen, dieser befindet sich auf meinem Rechner, den werde ich ausschließlich für den Blog verwenden. Wie und ob sich das bewährt, werde ich nach einem Quartal wissen. 

Zeitmanagement ist ein wichtiges  Thema bei mir.

Ideen für Blogbeiträge sammle ich immer und überall – a bloggers work is never done. Ich werde sie in Zukunft im Kalender notieren, wann ich welchen Beitrag verfassen will, Änderungen sind natürlich eingeplant, also REALISTISCHE ZIELE setzen.

 

Ein Ziel,

dass ich mir setze, ist, meine Ressourcen gut zu verteilen, und – Aaaachtung jetzt kommts – auch mal NEIN zu sagen. Denn ich habe einen Sprachfehler. NEIN kommt nicht in meinem Vokabular vor. Ich muss es aber einfügen. Sonst wird irgendwann alles zuviel. Mut dazu macht mir Sabrina. Sie schrieb einen Gastbeitrag zu dem Thema bei Mareike.

 

Events und Bloggertreffen

Ich werde schauen, welche Events und Bloggertreffen für mich relevant sind und daran teilnehmen. Sich mit anderen Bloggern auszutauschen, ist mir sehr wichtig. Ich kenne schon einige, sie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Das soll sich nicht ändern, nur erweitern.

 

Private Ziele

Auch da: NEIN sagen!
Ich habe schon einige Entscheidungen getroffen, die es nun umzusetzen gilt, sei es beim Thema Schule, zum Thema „Jammern“ (wird abgeschafft), Urlaube. Ich habe in letzter Zeit einige Freunde sehr vernachlässigt, sorry an dieser Stelle, die möchte ich wieder treffen, möchte unbedingt nach Berlin reisen, um dort meine Internetbekanntschaften zu treffen. Also, Christina, halte Dich bereit!

Mehr wieder für mich tun, aber das mache ich schon, ich möchte es nur fester einplanen, ebenso wie Paarzeit. Natürlich haben wir uns im vergangenen Jahr fast verloren, es war eine Zerreissprobe. Nun müssen wir wieder daran arbeiten, wieder näher zusammenrücken, aber es ist schwer durchzuführen. Deshalb wird das jetzt im Kalender festgehalten.

 

Mehr Sport machen!

Ich möchte das nicht für meine Figur tun, denn die finde ich total super, ich bin sehr stolz auf meinen Körper, er beherbergt nun mal einen tollen Menschen (klingt sehr selbstverliebt, ist aber ein Teil von Selbstbewusstsein). Ich brauche Sport für meinen Kopf. Denn ich bin ein Denker-Mensch! Meine Gedanken stehen nie still! Deshalb rede ich so viel. Beim Sport konzentiere ich mich auf diese eine Sache, die Gedanken können fließen und werden klarer.

Mehr auf meine Gesundheit achten – gesunder Geist, gesunder Körper! Unglaublich wichtig für mich. Mein roter Faden.
Tipps und Tricks von anderen annehmen und lernen. Meinen Horizont erweitern. SEO ist da auch ein Thema.
Offen sein für Neues.

Vieles nicht mehr so an mich rankommen lassen. Das vergangene Jahr hat mich aufgefressen – weil ich viele Fehler gemacht habe, es an mich rangelassen habe. Da muss ich dringend an mir arbeiten. Dafür bekomme ich ab Januar proffessionelle Hilfe, auch wie ich stärker werden kann. Ich bin selbst sehr gespannt.

 

Aber das Allerwichtigste für mich ist:

Flexibel bleiben! Es kommt oft anders als man denkt. Sicher, in erster Linie erstmal versuchen, die Ziele zu erreichen. Und wenn es nicht gelingt? Das Ziel ins nächste Quartal verschieben. Denn verschoben ist nicht aufgehoben. Und es ist immer noch mein eigenes Ziel! Es gehört mir! Damit kann ich umgehen, wie ich will.

Ich hoffe, ich habe Euch ein paar Anregungen geben können, selbst zu planen und Ziele zu setzen. Vielleicht passen ja welche davon auch zu Euch! Lasst mich wissen, ob ich Euch inspirieren konnte, mit meinem Beitrag „Planung und Ziele 2018 – wie gehe ich es an?“

Liebe Grüße,

 

 

Eure Bea. 

18 Kommentare

  • twistheadcats

    Ein ganz toller Beitrag!
    Auch ich habe mir vorgenommen Ordnung in mein Chaos zu bringen und mit einem besseren Blog Plan loszulegen.
    Deine privaten Ziele finde ich auch schön und du hast vollkommen Recht, flexibel bleiben ist das um und auf, sonst verpasst man ganz einfach das Leben 😉
    Liebe Grüße, Kay.

  • missfinnland

    Ziele und Pläne find ich besonders wichtig. Ich mach mir auch immer einen Plan was ich mir wünschen würde und kann dann gezielt darauf hinarbeiten. 🙂
    Ich drücke dir die Daumen, dass du alles erreichst was du dir geplant hast und du deine Ziele erreichst.
    Alles Liebe!

  • Jacqueline

    Liebe Beate
    Ein sehr hilfreicher Bericht, danke Dir!
    Vorsätze habe ich keine, aber etwas Ordnung kann nie schaden!
    Danke Dir für Deinen Tipps!
    Hab einen schönen Tag!
    xoxo
    Jacqueline

  • Who is Mocca?

    Die Planung erstmal für ein Quartal anzugehen finde ich super. Ich plane jetzt nicht direkt in Zeiträumen, sondern setze mir Ziele welche ich nach einer gewissen Zeit erreicht haben möchte. So kann ich mich immer stets auf das Wichtigste konzentrieren! 🙂
    Ich wünsche dir jetzt schon Mal viel Erfolg für 2018 🙂
    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

  • Andrea

    Hallo Bea,
    ich finde deine Herrsngehensweise an die Guten Vorsätze sehr gut. Ich kann mir gut vorstellen das du mit dieser Form auch tatsächlich Erfolgreich sein kannst.
    Ich drücke dir die Daumen.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • lisarose28

    Ein toller Blogpost! Ich habe für 2018 auch schon viel geplant. 🙂 Ich hoffe für dich das du all deine Ziele erreichst. Und das Wichtigste hast du auch genannt: flexibel bleiben! Ziele änderen sich im Laufe des Jahres 2018 immer und immer wieder 🙂
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Jessica

    Hallo Bea,
    ein realistischer Plan für 2018. Ich bin auch kein Freund von Vorsätzen aber irgendwie hat man sie ja doch. Das ist auch ganz gut so, ohne Ziele im Leben wäre es langweilig.
    Mit meinem Blog bin ich auch ganz am Anfang und für den setze ich mir tatsächlich auch Ziele, die mir am Herzen liegen.
    Lieben Gruß
    Jessica

  • Avaganza

    Super Post – ich muss mich auch eindecken und es wäre Zeit für einen Blog Kalender. Den habe ich nämlich noch nie geführt … wird aber jetzt echt Zeit.
    Liebe Grüße
    Verena

  • Chronic Wanderlust

    Ich drück dir die Daumen, dass es 2018 besser mit den Vorsätzen klappt 😉 Mir hilft es, mich einmal im Monat hinzusetzen und zu reflektieren – was ging gut, was nicht und wie kann ich mich in die Richtung bewegen wo ich hinmöchte!

  • Who is Mocca?

    Das hört sich doch nach einem guten Plan an. Ziele setze ich mir ebenfalls quartalsmäßig bzw. für noch kürzere Zeitspannen. Ich plane sehr viel online, hab für den Blog jetzt aber auch noch ein Bullet Journal angefangen! 🙂
    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

  • inaaltoet

    Klingt nach einem guten Plan! Wie stehts nach einem halben Jahr? Plan bisher gut erfüllt oder doch ganz anders ausgesehen bis hier?
    LG aus Norwegen
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.