Allgemein,  Familienleben,  Weihnachten

Mein ultimativer Jahresrückblick

Wisst Ihr was? Ich hab jetzt diesen Beitrag bestimmt zehn mal angefangen und wieder gelöscht! Will wirklich jemand dieses langweilige emotional-geladene Zeug lesen??

Ach, Quatsch! Also kommt jetzt der ultimative Jahresrückblick 2017!

Vielen Dank, 2017, dass Du da warst, schön, dass Du endlich gehst!

Hey, was für ein verkorkstes Jahr war das denn bitte???

Beschissen fing es an, beschissener lief es weiter und als Alkohol und Beruhigungstabletten mich noch aufrecht hielten, ging es nur noch bergab. Aber egal! Bald ist es vorbei. Zumindest das Jahr!

 

Wie kriegen wir es nur hin, dass das Nächste besser wird?

Ich denke, da muss jeder selbst dran arbeiten! Ich habe ein paar gute Vorsätze und Pläne. Darüber werde ich einen weiteren Beitrag verfassen.
Jetzt aber wieder zurück zum Jahresrückblick! Ach nee, war doch nicht alles Kacke! Wir waren ja im Urlaub! Sonst wären wir hier im verregneten Sommer abgesoffen. Im Urlaub hatten wir Sonne pur, Strand, alles toll! Ach, der Fußpilz, der mich so quälte… naja!

Und was kam nach dem Urlaub? Ach ja, der tolle deutsche Regen. Ich hab mir flache Schuhe gekauft wegen den Blasen. Und bin mit ihnen auf der regennassen Steintreppe ausgerutscht! Andere können auf Stöckelschuhen rennen, ich kann Barfuss umknicken. Hat halt jeder so seine Talente! Das Resultat meiner Rutschpartie war ein Muskelfaserriss am Popo. Zumindest ein Zeichen, das ich da hinten Muskeln habe. Also nicht alles verloren, würd ich mal sagen!

 

Was war noch gut?

Mein Start als Bloggerin. Endlich sich mal die ganze Scheiße von der Seele schreiben. Ach nee, darf man ja auch nicht! Könnte man ja jemanden auf den Schlips treten. In dem man ihn lobt! Keine Ahnung was mit der Menschheit los ist.

Was ist sonst mit der Menschheit los? Die haben sie doch eh nicht alle! Da gibt es Menschen, die sich selbst opfern um viele andere in den Tod zu reissen! Mehr sage ich nicht dazu!

Ach, ich such ja nach was Positivem… Genau, Schwule und Lesben dürfen endlich heiraten und Kinder adoptieren. Also ganz offiziell. Endlich lassen wir mal das Mittelalter hinter uns und denken menschlich. Denn es wäre mir neu, dass Schwule und Lesben keine Menschen sind. Oder zweiter Klasse. Das ist meiner Meinung nach wirklich was Positives. Leider durfte meine Schwester das nicht mehr erleben, sie war ja lesbisch! Also hab ich es an ihrer Stelle gefeiert!

Was war noch positiv? Durch meinen Blog und meiner vermehrten Aktivität in Social Media durfte ich unglaublich tolle Menschen kennenlernen. Menschen, die mich inspirieren, die mir den Glauben an Menschlichkeit wieder gegeben haben. Menschen, die mich nehmen wie ich bin, die mich unterstützen mit Worten und Taten, mir zur Seite stehen, mir das Rückrat stärken. An genau DIESER STELLE sage ich: Danke!

Ich liste keine Namen auf, denn dann würde ich sicher jemanden vergessen, das wäre schade.

Ich habe dieses Jahr viel an Erkenntnis erlangt. Sagt man das so? Zumindest habe ich erkannt, dass man mich in die Knie zwingen kann, dass ich garnicht so stark bin wie ich versuche zu sein. Dass ich Hilfe annehmen muss. Dass ich lernen muss.

Genauso habe ich aber auch erkannt, dass man manchen Menschen einfach nicht mehr helfen kann, dass manche einfach nicht meinem Niveau entsprechen und ich mich auf deren Niveau nicht begeben werde.

Und  dann bin ich zu meinen Vorsätzen gekommen… damit das nächste Jahr nicht wieder so… ja genau so wird. Damit sich etwas ändert! Und das wird es.  Aber darüber berichte ich im nächsten Beitrag.

Ich hoffe, Euch hat mein ultimativer Jahresrückblick gefallen. Bald kommen wieder positivere Beiträge. Versprochen.

Eure Bea.

21 Kommentare

  • Kay Uplifter

    Danke für diesen tollen und ehrlichen Beitrag. Mir geht es eigentlich sehr ähnlich, ich habe mich in diesem Jahr sehr oft über die Menschheit gewundert und Dinge erlebt, die wirklich unschön waren. Ich bin einfach froh, wenn dieses doofe Jahr endlich vorüber ist. Und ich werde mir eine Scheibe von deiner dennoch positiven Einstellung abschneiden und ebenfalls versuchen, das neue Jahr ein bisschen besser zu machen.
    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcatssite.wordpress.com

    • mamabeaslittleblog

      Sieh es mit Humor… wenn auch mit Schwarzem 😉 Das macht es leichter! Und dann den Blick nach vorne! Danke für Dein Kommentar.

  • Britta

    Schön geschrieben! Und unter dem Schreiben sind dir ja dann doch noch ein paar positive Seiten des Jahres 2017 eingefallen. Oft wird das leider durch doofe Erlebnisse überschattet… Ich wünsche dir jedenfalls ein tolles 2018!!!

  • Christina Key

    Schön, dass es bei Dir dieses Jahr auch ein paar positive Erlebnisse gab. 🙂
    Ich hoffe, dass Dein nächstes Jahr (noch) besser wird und der Sommer dich nicht absaufen lässt. :“)
    Leider habe ich dieses Jahr auch wieder schlechte Erfahrungen mit „der Menschheit“ machen müssen, aber solche Dinge muss man einfach abhaken.
    Jedenfalls wünsche ich Dir eine schöne Restwoche und ein tolles, gesundes und fröhliches 2018! 🙂 ♥
    XX,
    http://www.ChristinaKey.com

  • Julie

    Ich mag deinen Schreibstil und den teils sarkastischen Ton! 🙂
    Ich bemühe mich, mich immer auf das Positive zu konzentrieren. Natürlich kann nicht das ganze Jahr nur toll laufen, aber gerade, wenn ich intensiver nach positiven Dingen suche, staune ich oft, was ich alles finde. 🙂
    In diesem Sinne wünsche ich dir ein fabelhaftes Jahr 2018! Möge es viele positive Erlebnisse und Augenblicke für dich bereithalten. 🙂
    Alles Liebe
    Julie

  • Danie

    Klingt nach einem turbulenten Jahr. Ich darf meinen Jahresrückblick nächste Woche online stellen und kaum zu glauben aber war, hatten wir heuer wirklich nur gute Zeit und kaum schlechte Erfahrungen.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen einen tollen Start ins neue Jahr und viel Glück für 2018
    Liebe Grüße aus Linz
    Danie

  • Ann-Vivien

    Das klingt nach einen sehr bewegten Jahr! Nächstes Jahr wird es bestimmt besser! 🙂
    Mein 2017 war zum Glück unfassbar schön. Mein Mann und ich haben angefangen ein Haus zu bauen, ich habe meinen Job gewechselt und arbeite jetzt endlich in meinem Traumjob, meine Selbstständigkeit läuft super und das einzige was ich gerne ändern würde wäre mein Gewicht 😀 Aber man kann eben nicht alles im Leben haben.
    xx Ann-Vivien
    von http://www.annvivien.blog

  • Maria

    „ich kann Barfuss umknicken“ – und ich schaffe es auf einer geraden Strecke mit den Inlinern auf die Nase zu fallen und mir dabei den Ellenbogen zu brechen. Wir sind eben alle nicht perfekt 😀
    Schade, dass dein Jahr nicht ganz so toll gelaufen ist, aber sieh es mal positiv: es kann nur besser werden!
    Wünsche dir noch einen schönen Abend.

  • Avaganza

    Liebe Bea,
    ja, 2017 hat es in sich … auch bei mir ;-( … aber ich blicke nach vorne und freue mich auf 2018! Schön dass du Freude mit dem Bloggen hast! Und es tut einfach gut sich manches von der Seele zu schreiben :-)!
    Liebe Grüße
    Verena

  • busymamawio

    Hallo 🙂
    Ich denke dass jeder seine Höhen und Tiefen hat. Aber ob das von Jahr zu Jahr abhängig gemacht werden kann, bezweifle ich. Ich freue mich auf den Beitrag, wie du alles besser machen möchtest, denn unser größtes Hindernis sind immer wir selbst

  • Frank

    Hi there would you mind letting me know which web host you’re utilizing?
    I’ve loaded your blog in 3 completely different internet browsers
    and I must say this blog loads a lot faster then most. Can you suggest a good web hosting provider at a fair price?

    Thanks, I appreciate it! Way cool! Some extremely valid points!

    I appreciate you writing this post and also the rest of the site is also very good.

    I’ve been browsing online more than 2 hours today, yet I never found any interesting article like yours.
    It is pretty worth enough for me. In my opinion, if all webmasters and bloggers
    made good content as you did, the internet will be much more useful than ever before.
    http://foxnews.co.uk/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.