Liebe, Sex und andere Katastrophen
Allgemein,  Buchrezension

Liebe, Sex und andere Katastrophen – Jana Falkenberg

Liebe, Sex und andere Katastrophen: meine abenteuerliche Suche nach dem Mann fürs Leben – von Jana Falkenberg hat mich mit dem Titel neugierig gemacht! Ob es meine Erwartungen erfüllt hat? Das erfährst Du heute hier!

Liebe, Sex und andere Katastrophen
Schlagwörter: ,
Publisher:
Veröffentlicht: 01.10.2018
In ihrem Buch "Liebe, Sex und andere Katastrophen" schildert Jana Falkenberg ihre Odyssee auf der Suche nach ihrem Traummann. Witzig. Freizügig. Unverstellt. Jana erzählt von ihrer ersten großen Liebe, dem ersten Kuss, dem ersten Mal, vom Fremdgehen, von völlig überflüssigem Sex, vom größten Liebeskummer aller Zeiten, von zig Männerschlamasseln, von Gefühlswirrwarr, aber auch von wunderschönen Momenten, viel Herzschmerz und davon, wie sie letztendlich doch den Mann ihrer Träume fand. Ein Buch zum Staunen, Kichern und…

Werbung/ selbst bezahlt

Klappentext:

In ihrem Buch „Liebe, Sex und andere Katastrophen“ schildert Jana Falkenberg ihre Odyssee auf der Suche nach ihrem Traummann. Witzig. Freizügig. Unverstellt. Jana erzählt von ihrer ersten großen Liebe (sie glaubte wirklich, sie wird niemals mehr jemanden anderen lieben können), dem ersten Kuss (der war vielleicht feucht und schlabbrig!), dem ersten Mal (was für eine Katastrophe!), vom Fremdgehen, von völlig überflüssigem Sex, vom größten Liebeskummer aller Zeiten (nur Kiffen hat geholfen, um zu vergessen), von zig Männerschlamasseln, von Gefühlswirrwarr, aber auch von wunderschönen Momenten, viel Herzschmerz und davon, wie sie letztendlich doch den Mann ihrer Träume fand. Ein Buch zum Staunen, Kichern und Rot Werden – und hier und da werden wir uns alle irgendwie an uns selbst erinnert fühlen.

Liebe, Sex und andere Katastrophen, Buchrücken

Okay, der Buchrücken hat mich neugierig gemacht, nicht die Beschreibung, die habe ich erst später gelesen. Die Klammern hätten mich glaube ich verwirrt! Nach dem Buchrücken dachte ich, ich bekäme etwas ähnliches wie Sex and the City zu lesen.

Eine junge Frau erzählt aus dem Nähkästchen ihren sexuellen Weg zur großen Liebe. Die junge Jana, die nie Namen richtig benennt, macht viele Erfahrungen und erzählt schonungslos und anfangs humorvoll von ihrem wirren Weg, wie sie die Sexualität entdeckte und welche Fehltritte ihr begegneten. Klingt ein bisschen nach Sex and the City, ist es aber nicht! Denn diese Geschichten sind nicht erfunden, sondern eine Sexografie der Autorin. Okay, ich hab das Wort gerade erfunden. Aber so empfand ich es. Deshalb jetzt:

Liebe, Sex und andere Katastrophen – Mein Fazit

Ein Buch zwischen unterhaltsamem Freundinnen-Talk und überschrittener Schamgrenze

Puh! Meine Erwartungen waren hoch, bin ich doch ein großer Fan von Sex and the City und ähnlichem! Auch war ich in meinen jungen Jahren mit meinen Freundinnen immer gut am Plaudern über diese Themen. Und ähnlich fühlt es sich an, dieses Buch zu lesen, allerdings eher als Monolog.

Es begann recht humorvoll und unterhaltsam. Da sie ihre Männer durchnummeriert, wurde es mir irgendwann unübersichtlich, da sich manche überschnitten. Okay, jede Frau, jeder Mensch sollte seine eigenen Erfahrungen im sexuellen Bereich machen, da bin ich absolut bei der Autorin! Aber oft hab ich einfach nur den Kopf geschüttelt, ob man sowas wirklich erzählen sollte, oder man doch eher einer eigenen Stolz- und Schamgrenze folgen sollte. Da es wohl eher eine Biografie (Sexografie) der Autorin ist, hat sie halt einfach gar nichts ausgelassen – ob man das aber als fremde, außenstehende Person so lesen möchte – ist ja jeder:m selbst überlassen.

Das Ende enttäuschte mich allerdings! Ja, das wird wohl der Mann sein, mit dem sie heute noch zusammen ist und dem es wohl nicht recht wäre, dass sein Liebesleben mit ihm in Verbindung gebracht wird. Aber diese Grenze hatte die Autorin meiner Meinung nach sowieso häufig überschritten, denn sicherlich können sich einige ihrer Bekannten von früher noch an die beschriebenen Männer erinnern und wissen nun, wie die Beschaffenheit in deren Hose ist. Informationen, die man eigentlich nicht möchte, oder?

Lesen, wenn…

Du gerne voyeurmäßig bei anderen über den Zaun schaust und es Dich interessiert, was andere so in ihren Betten erleben. Vielleicht auch interessant, wenn Mann mal erfahren will, wie Frauen ticken! Aber bitte nicht alle über einen Kamm scheren!

Weglegen, wenn…

Du eine gewisse Schamgrenze hast und es Dich auch nicht wirklich interessiert, wo die bei anderen liegt.

Über die Autorin von Liebe, Sex und andere Katastrophen

Jana Falkenberg ist im Bereich Werbung und PR tätig und lebt in Düsseldorf. Ihre Leidenschaft für Liebe, Sex und ständige Männer-Katastrophen hat sie dazu inspiriert, sich an den Schreibtisch zu setzen und ihre Erlebnisse einfach mal aufzuschreiben – in „Liebe, Sex und andere Katastrophen“ erzählt sie von ihrer witzigen Männertour.

GenreErotikromane + -erzählungen
Verlagepuli
Seitenanzahl352
Altersempfehlungab 18
ISBN978-3746766515
LinkAmazon

Ja, man liest halt auch mal Bücher, die einem nicht so gefallen, das gehört dazu! Trotzdem hat mich dieses Buch irgendwie gefesselt, da ich immer wissen wollte, wie schlimm es noch wird! Da es eine Biografie ist, möchte ich es nicht zu sehr schlecht reden, es gibt echt Menschen, die etwas aus dem Buch mitnehmen und es toll finden. Ich begebe mich nun zu anderen Büchern.

Weitere Rezensionen von mir:

https://mamabeasblog.de/rezension/der-himmel-ueber-sylt-band-2-lina-hansson/

https://mamabeasblog.de/rezension/der-himmel-ueber-sylt-lina-hansson/

https://mamabeasblog.de/rezension/annis-kleines-cafe-am-meer-inga-schneider/

https://mamabeasblog.de/2022/01/30/espresso-geschichten-andrea-yildiz/

https://mamabeasblog.de/rezension/flo-der-flummi-und-das-schnack-david-rupp/

https://mamabeasblog.de/rezension/rumpelhexe-rebellion-im-maerchenland-manuela-efthimiadis/

2 Kommentare

  • Jana

    Ich bin zwar auch eine Jana und habe diverse Erfahrungen machen dürfen/müssen (auch den schlimmsten Liebeskummer aller Zeiten, aber ohne kiffen), aber gebündelt in Buchform würde ich meine Erlebnisse wohl nicht herausbringen! Aber jedem das Seine! Wenn man gut damit leben kann, warum nicht! Ich bin übrigens auch ein riesen Fan von Sex and the City! Hast du dir auch die Fortsetzung And just like that angeschaut?

    Liebe Grüße
    Jana

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte selbst!