Die Geschichte der Erdbeerwoche oder stop Bodyshaming
Allgemein,  Satire/ Comedy

Die Geschichte der Erdbeerwoche oder Stop Bodyshaming!

Die Geschichte der Erdbeerwoche oder Stop Bodyshaming! Man glaubt es kaum, aber nee, das Thema ist echt nicht neu! Was ich dazu zu sagen habe und warum gerade jetzt, erfährst Du hier, in meinem neuen Beitrag. Viel Spaß beim Lesen!

Dieser Beitrag enthält eine dicke Spur von Sarkasmus und darf als Satire verstanden werden!

TRIGGERWARNUNG: Ich verfasse hier meine Meinung und nur meine! Es geht um Blut, um Missverständnisse und Bodyshaming! Wer damit nicht klar kommt, sollte hier nicht weiterlesen.

Dieser Beitrag enthält außerdem Werbung/ Anti-Werbung, die ist unbezahlt, also ich hab es bezahlt im Laden, aber keine Kooperation oder Geld erhalten, um das Produkt zu zeigen.

Nun geht’s aber wirklich los:

Die Geschichte der Erdbeerwoche oder Stop Bodyshaming!

Man mag es kaum glauben, aber das Thema ist so alt wie die Menschheit! Und trotzdem noch tabu. Es stellt sich hier nicht die Frage, ob das Ei oder das Huhn zuerst da war, denn mit dem ersten Eisprung geht es los: Ein Mädchen wird zur Frau und kann Kinder bekommen!

Wunder der Natur – daran kann doch nichts eklig sein!

Na, das hat sich Mutter Natur doch gut ausgedacht: Erst erfolgt der Eisprung, dann die Befruchtung, die muss nämlich nicht absolut gleichzeitig sein, aber in der Zeit. Wenn da nichts befruchtet wurde, dann nistet sich das Ei zwar ein, aber eben unbefruchtet und wird wieder mit der Schleimhaut, die sich vorher aufgebaut hat, um dem Ei ein schönes warmes und weiches Nest zu bieten, ausgeschieden. Dann geht der Kreislauf von vorne los. Hormone beeinflussen das Spiel, was es uns Frauen nicht wirklich einfacher macht, denn die können uns schon ganz schön ins Wackeln bringen!

Immer noch nichts Ekliges gefunden? Ich auch nicht!

Trotzdem wurden in der Vergangenheit Mädchen in der Pubertät und Frauen als „schmutzig“ bezeichnet in der Zeit, in der die Schleimhaut ausgeschieden wird. Sie mussten es verstecken, sich verstecken, haben sich allerlei ausgedacht. Selbst ich habe bei einer muslimischen Kollegin mitbekommen, dass sie die Ramadan-Fastenzeit unterbrechen musste, weil sie ihre Tage hatte. Sie wäre dann unrein. Da musste ich schon schlucken! Konnte den Männern ja schon mal nicht passieren. (Ich weiß nicht, ob das heute noch so ist! Kann es mir aber gut vorstellen!)

Ey, wir haben uns das nicht ausgesucht!

Wir fänden das auch schöner, wenn die Schleimhaut sich einfach wie Pipi oder Wasser aufm Klo still und leise und ohne Krämpfe davonmachen würde. Tut sie aber nicht. Denn sie war ein schönes warmes Bett für ein oder zwei Eier. Aber um endlich mal Licht ins Dunkle zu bringen:

Woraus besteht denn eigentlich das Menstruations – „Blut“?

Es besteht aus:

  • die äußerste Schicht der Gebärmutterschleimhaut
  • Das Blut, das diese durchblutet, damit sie richtig schön weich, aber fest genug ist, um ein Ei zu halten
  • Vaginalsekret, das die Vagina schön feucht hält und ein super Klima schafft
  • abgestorbene Zellen, es wird also mal so richtig durchgefegt!

Also kein richtiges Blut, sonst würde dies ja auch gerinnen und wir könnten einmal im Monat da mit Meisel und Hammer ran. Boah, nochmal Glück gehabt!

Die Natur hat sich also dabei richtig was gedacht! Aber sicher wäre ihr nie in den Sinn gekommen, dass das jemand als schmutzig oder verächtlich ansieht!

Wurde es aber!

So, und nun kommt so ein Mädchen in die Pubertät, die Hormone spielen völlig verrückt, eins kommt zum andern und sie kriegt ihre Tage! Das ist ne FEIER wert!

Sie ist nun eine Frau!

Und trotzdem ist sie verunsichert, findet es auch nicht soooo geil, obwohl sie voll aufgeklärt ist und das alles weiß. Es ist in der Theorie immer noch was anderes als in der Praxis. Ist nun mal so. Nun muss sie sich damit auseinander setzen, was sie benutzen will, damit sie nicht ne Spur hinter sich herzieht. Oft ist die erste Ansprechpartnerin die Mutter, manchmal die Oma oder die Lehrerin. Egal, aber sie geht zu einer Frau. Das ist meiner Meinung auch total okay.

Nun hat das Mädchen sicher auch noch doofe Krämpfe, die Laune ist auch mal am Boden und ihr ist zum Heulen zumute, oder aber sie will Bäume ausreißen: Ein auf und ab!

Da braucht man keine Machosprüche oder irgendwelche Typen, die dir erzählen, dass das nun schmutzig und eklig ist und du dich gerne wieder danach melden kannst!

Ich fand’s damals total blöd und hab mir echt Gedanken gemacht, weil ich wusste, nun haste das an der Backe bis du alt und grau bist!

Meine Mama nahm mich in den Arm, sagte mir, dass das doch total toll sei und es sicher Momente in meinem Leben geben wird, an denen ich richtig froh sein würde, wenn ich meine Periode hätte.

Sie sollte recht behalten!

Nebenbei bemerkt wird es auch den ein oder anderen Mann geben, der schon erleichtert aufgeatmet hat, weil die Erdbeerwoche einsetzte.

Die Geschichte der Erdbeerwoche oder Stop Bodyshaming!; Tampon

Die Geschichte der Erdbeerwoche oder Stop Bodyshaming!

Nun ja, fast jede Frau hat das.

Es gibt viele Beschreibungen, die aber alle dasselbe meinen: Bei der eine kommt die Tante aus Amerika zu Besuch, eine andere hat ihre Tage, Regel, Mens oder Periode, die nächste surft auf der roten Welle oder parkt ihren Ferrari im Untergeschoss. Ja, auch Tante Rosarot aus Unterleipzig kann zu Besuch kommen. Am Ende meint alle dasselbe: Die Erdbeerwoche ist da und wir „bluten“.

Jede Frau soll das selbst entscheiden, wie sie es nennt. Die Männer haben da mal die FRESSE zu halten!

Ich weiß, das war jetzt nicht Ladylike. Aber bei diesem Thema haut es mich aus meinen High Heels und lässt mich fluchen, dass einem Seemann die Schamesröte ins Gesicht steigt.

Ja, denn wenn sich hier niemand schämen muss, dann wir, LADYS!

Die Erdbeerwoche und zwei Cis Dudes

Und nun kommt’s, darauf hast Du sicher nur gewartet, denn es ist diese Woche in aller Munde auf Social Media:

Zwei so genannte Cis Dudes haben ne mega Geschäftsidee! Ja, sie revolutionieren mal so nebenbei die Periode der Frau! Sie haben DIE Lösung, die uns Frauen das Leben so richtig leicht macht!

Los, lasst uns mal Bodyshaming vom Feinsten betreiben!

Cis Dudes sind also Männer, die seit ihrer Geburt Männer sind und dies nie angezweifelt haben.

Oder: Als Cis-Mann/Cis-Frau werden diejenigen bezeichnet, deren Geschlechtsidentität dem Geschlecht entspricht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde. Quelle: https://www.tagesspiegel.de/

Nun treffen also zwei dieser Art aufeinander und meinen, sie könnten die Erdbeerwoche der Frau mal so richtig stigmatisieren. Los, wir helfen den Mädels mal, damit sie ihre stinkenden, ekligen, pfui-bah-Artikel sauber aus unsere Reichweite bringen können.

Ach nee, deren Slogan ist natürlich ein anderer.

Weil, wir kennen ja alle das Problem: Wir gehen auf so nen richtig verflitschten, dreckigen, eingesauten Klo, stellen fest, das wir unsere Regelutensilien tauschen müssen, aber da ist kein Mülleimer oder der ist so eingesaut, dass man den nicht benutzen will. Da haben wir ja richtig Skrupel, ist ja klar. Da braucht man dann dringend einen pinken Gummihandschuh, mit dem man das Utensil entfernen, einschließen und in der Handtasche verschwinden lassen kann.

Also, wer auf so eine Toilette geht, der hat auch keine Skrupel, diese mit einem Tampon zu verstopfen!

Nicht, dass ich das befürworte, aber ehrlich Mädels, da haben wir doch echt danach andere Probleme, als das benutzte Tampon zu entsorgen. Von der Filzlaus bis zum Scheidenpilz ist doch da genug Spielraum.

Aber nee, der pinke Handschuh ist sogar dafür geeignet ein Tampon einzuführen. Damit wir nicht mehr mit unseren sauberen Fingern in das ach so dreckige…. ach lassen wir das!

Nun mal ein Wort an die Cis-Dudes:

Hätte Deine Mutter nicht diese blöde, schmutzige Geschichte, dann gäbe es Dich nicht. Und wenn Dich die Gerüche der benutzten Artikel stören, dann BRING DEN MÜLL RAUS!

Wir brauchen kein weiteres Produkt, dass die jungen Mädels noch mehr verunsichert, als sie sowieso schon sind!

Wisst Ihr, Jungs, wir sind gerade dabei alles zu uni-sexen. Wenn wir Frauen könnten, wie wir würden es Euch gerne abgeben. Dann könntet Ihr Euren Handschuh mal selbst testen und dann beurteilen, ob der nötig ist. Aber bringt nichts auf den Markt, was Ihr selbst nicht mal testen könnt!

Und nebenbei erwähnt, dann hört auf mit Eurem Pirat ins rote Meer zu stechen, denn da stört es Euch doch auch nicht!

Die Geschichte der Erdbeerwoche oder Stop Bodyshaming!

Ich muss sagen, wir Frauen sind auch nicht begeistert, wenn wir „bluten“. Aber wir haben unseren Frieden damit gemacht und wissen, wofür es gut ist. Und das es uns ausmacht. Das haben Frauen nun mal. Und wenn sie es nicht mehr brauchen oder haben wollen, gibt es Möglichkeiten, die die Frauen kennen. Oder die Gynäkologen. Denn für die ist die Periode nämlich auch völlig normal. Und da gibt es sogar Männer.

Für mich ist absolut unverständlich, warum diese Typen den Zuschlag bei „Der Höhle der Löwen“ bekommen haben, die Damen von der „Ooshi-Periodenunterwäsche“ nicht. Die haben ein Produkt, dass sie selbst testen konnten und viele Frauen finden das toll! Hey! Wir brauchen keine pinken Handschuhe, extra in der Farbe gewählt, damit keiner auf die Idee kommt, dass er für ein anderes Geschlecht in Frage kommt. Da wären wir dann beim Thema : Pink Mädchen, blau Junge. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

Deine Bea.

Zum Weiterlesen und wie ich meine Regel in den Griff bekommen habe (habe keine mehr):

https://mamabeasblog.de/2019/04/25/lets-talk-about-it-verhuetung/

20 Kommentare

  • Vivienne Claus

    Liebe Bea,
    schön das Du dieses Thema mal völlig ehrlich und unverblümt ansprichst! Warum Männer Hygienartikel für Frauen erfinden, ist mir auch schon länger schleierhaft und wieso man während der Periode unrein ist. Natürlich ist diese nicht schön, aber wie Du sagtest, die Natur hat sich dabei was gedacht und zwar ne ganze Menge aus diesem Grund super, dass Du dich dafür stark machst und Deine Stimme hier einbringst. Hier ist noch ne Menge Aufklärarbeit nötig!
    Herzliche Grüße und alles Liebe
    Vivienne

  • Mo

    Liebe Bea,

    leider hatte ich an diesem Tag die Sendung verpasst und las am nächsten Tag von dem (berechtigten) Shitstorm. Ich habe mich bei dem Ganzen zwei Dinge gefragt:
    1) haben die Löwinnen (es muss ja mindestens eine da gewesen sein) nicht gesagt, dass das eine total sinnlose Erfindung ist?
    2) haben die beiden Erfinder in ihrer Familie und im Bekanntenkreis keine Frauen? Ist da keine auf die Idee gekommen mal ehrlich zu sein und zu sagen, dass das absoluter Blödsinn ist?

    Gegenfrage: Bekommen Männer jetzt einen blauen Handschuh, damit sie ihr Glied beim Pinkeln auf schmuddeligen Dixiklos nicht mehr in die Hand nehmen müssen, weil kein Wasser mehr da ist?

    Was mich aber am meisten ärgert ist wohl die Tatsache, dass letztes Jahr die beiden sympathischen Frauen keinen Deal erhalten hatten, obwohl ihr Produkt Umwelt- und Frauenfreundlich ist.

    Hach, ich habe deinen Beitrag gern gelesen, liebe Bea und ich hoffe wirklich, dass die beiden Pinkys die richtige Entscheidung jetzt treffen…

    Liebe Grüße
    Mo

    • Mamabeasblog

      Es waren wohl nur Männer bei den Löwen! Die Cis Dudes scheinen in einer WG zu wohnen mit Frauen und störten sich nun an deren menstruieren. Arme Mädels!

      • Miriam

        Die Investoren-Frauen in der Runde haben nicht investiert. Sie haben gesagt, dass das nichts für sie ist. Die beiden Erfinder-Männer geben an, dass sie sich vor dem Tampon im Mülleimer geekelt haben und deshalb den Handschuh erfunden haben. Ihre Mitbewohnerinnen finden es angeblich ganz toll.

  • Cindy

    Sehr cool geschrieben. Die pinken Handschuhe wieder, irgendwie verfolgen die mich schon die ganze Woche und verstehe auch nicht warum die den Zuschlag bekommen haben…. Aber bei den ganzen Shitstorm werden sie hoffentlich gemerkt haben, was für einen scheiss sie da haben.
    Daher gut wenn viele das auch laut sagen.
    Viele Grüße
    Cindy

  • Julia

    Hallo

    toll geschrieben und wunderbar zu lesen.Schon komisch die Ansichten einiger Männer wegen der Unreinheit und das sie es schlimm finden. Aber dann wie Vivienne Produkte für uns entwerfen. Männer sind eben eine Welt für sich die man erkunden muss.

    Liebe Grüße
    Julia

    • Mamabeasblog

      Sie sollen einfach nur die Finger von Frauenthemen lassen. Aber so zu tun, als wäre man der große Frauenversteher und will ihnen unbedingt helfen, damit sie sich nicht mehr eklig und dreckig zu fühlen müssen, finde ich absolut die Höhe!

  • Miriam

    Liebe Bea,
    Ich finde es toll, dass du dich diesem Thema annimmst. Ich habe mich so über diese zwei Dudes und ihre tolle Erfindung geärgert. Es ist pink, es muss gut sein… Es ist wirklich so unsäglich, dass Männer sich heute noch sowas ausdenken, nur weil sie bei einem blutverschmiertem Tampon im Mülleimer Schnappatmung bekommen… Würden sich Frauen jedes Mal so anstellen, wenn der Mann seinen Samen verteilt… Oh wei. Daher danke, dass du dich da auch positionierst – denn wir du sagst, wir haben es uns nicht ausgesucht.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  • Jana

    Ich schau „Die Höhle der Löwen“ unheimlich gern, konnte bei dem Produkt aber auch nur mit dem Kopf schütteln und kann den Shitstorm danach verstehen! Da wird echt vermittelt, dass unsere Periode was schmutziges und übel riechendes ist, das unbedingt in einen genderfreundlichen Plastikhandschuh verpackt werden muss! Mal ganz abgesehen von dem zusätzlichen Verpackungsmüll, ist das einfach eine unnötige Idee gewesen!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Tanja's Everyday Blog

    Dein Beitrag ist so wahr! Ich bin noch nie auf die Idee gekommen mir dabei einen Handschuh anzuziehen. Wir haben Seife und fließendes Wasser. Und wem es nicht reicht kann doch auch zu Desinfektionsmittel greifen, oder nicht? Total bescheuerte Idee von den werten Herren.
    Liebe Grüße, Tanja

  • Sandra

    Danke für diesen wunderbaren Beitrag, der gerade so wichtig ist. Leider gibt es immer wieder mal dieses Mensplaining. Schade, dass bei der Höhle der Löwen dem ganzen auch noch Vorschub gegeben wird. Ich finde es auch doof, dass da darauf angesprungen wurde. Etwas natürlicheres gibt es nicht und ohne dem (bzw uns Frauen) würde die Menschheit wohl aussterben. Damit aber auch doofe Männer ;o).
    Liebe Grüße
    Sandra

  • Linni

    Hallo Bea!

    Du hast ja so recht! Wir Mädels sind da sehr offen. Ich bin mit zwei anderen Schwestern aufgewachsen und meine Mum ist auch immer sehr offen gewesen 😊 Somit war es für mich auch vor meinen Freundinnen immer ein lockeres Thema 😊 Leider ist es nicht bei allen so. Selbst meine Oma hat damals sich gefreut, dass ich nun eine Frau bin und ich weiß noch, dass es sich für mich nicht negativ angefühlt hat. Ich wünsche mir, dass alle Frauen so hinter ihrem Körper stehen würden 😊

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.