Mama Beas News - ein frohes neues Jahr!; Mamabeasblog;
Allgemein,  Familienleben,  Weekly News

Mama Beas News – ein frohes neues Jahr!

Hier könnte jetzt ein fröhlicher Text voller guter neuer Vorsätze stehen… kannste vergessen! Doch nicht von mir! Was ich Weihnachten, Silvester und in den Ferien so erlebt habe und wie ich da nun wieder rauskomme, kannst Du hier lesen, in meinem neuen Beitrag „Mama Beas News – ein frohes neues Jahr!“ Viel Spaß!

Weihnachten war, wie Weihnachten bei uns nun mal ist. Kurz. Schön, aber auch traurig. Es fehlen einfach so viele Menschen, die zu früh von uns gegangen sind. Es fehlt Familie. Und zwar richtig viel davon. Weihnachten ist ein Gefühl. Dieses Gefühl stellte sich bei uns einfach nicht ein.

Ich - völlig gefrustet!; Mama Beas News - ein frohes neues Jahr!

Deshalb habe ich neue Pläne, die ich allerdings nicht nur auf Weihnachten übertrage:

Dieses Jahr mache ich prinzipiell alles anders!

Um auf Weihnachten zurück zu kommen: Es wird ein Baum geben und auch sonst alles, was mir beziehungsweise uns, gut gefällt. Der Baum wird allerdings nur noch halb so groß sein und wohl auch kein echter mehr! Weihnachten selbst werden wir auch komplett umschmeißen. Wie, das wissen wir selbst noch nicht so genau.

Aber auch sonst, werde ich dieses Jahr einfach alles anders machen! Und damit fange ich schon jetzt an: Ich schreibe ab heute die Weihnachtskarten der vergangenen Weihnacht. Denn ich habe keine geschrieben. Kam ich nicht dazu. Fand das blöd, dann einfach, damit man es gemacht hat, also eher gezwungenermaßen Weihnachtskarten zu schreiben. Deshalb wird es Januar-Karten geben. Frohes neues Jahr und so. Dann, wenn keiner damit rechnet!

Gute Vorsätze? Vergiss es!

Also, dass mit den guten Vorsätzen, das hab ich ja eigentlich nie so praktiziert. Eigentlich. Und uneigentlich hat man es ja doch, denn ich wollte abnehmen (es wurde mehr!), ich wollte mehr arbeiten (es wurde weniger!), ich wollte mehr Sport machen (es blieb bei null!). Dieses Jahr habe ich einfach keine Vorsätze, sondern tue das, was ich tun muss.

Denn mein Körper schiesst mir derzeit wieder vorn Bug!

Wie macht sich das bemerkbar? Naja, ich bin keine 20 mehr. Es zwickt schon hier und da, und oft zwickt es auch etwas mehr. Dann will mir mein Körper sagen: Hey, Du sitzt zu viel und bewegst Dich zu wenig. Also werde ich wieder etwas mehr Sport betreiben, Bewegungspausen einlegen und sonst auch mehr auf meinen Körper zu hören.

Habe mein Sportprogramm gestartet; Nordic Walking;

Außerdem habe ich manchmal das Gefühl, nichts mehr mitzubekommen, als wäre ich in einer Blase gefangen. Müde, überreizt, überfordert.

Derzeit bin ich dabei, meinen Fokus zu richten und mich neu zu orientieren. Ich versuche, bevor die Kinder von der Schule nach Hause kommen, eine Pause einzulegen. Danach bin ich viel fitter und ausgeruhter und habe wieder Kraft für die Kinder.

Also, wie Du hier liest: Ich erfinde mich neu. Wobei – grundlegend natürlich nicht! Nur tue ich nun mehr, was ich will und was ich wirklich kann! Rückschläge sind inbegriffen. Am Montag ist mir ein großer Fehler aufgefallen, der auch finanziell schon weh getan hat! Aber als wie sonst in ein Loch zu fallen, alles hinwerfen zu wollen und zu heulen, habe ich die Situation als „Erfahrung“ angenommen. Schon cool, ne?

Krönchen richten und weiter!

Diverse Mitarbeitsangebote habe ich schon bekommen und freue mich tierisch, diese in die Umsetzung zu bringen. Und das mit Menschen, die ich sehr schätze! Ich bin einfach kein Mensch, der gerne alleine arbeitet! Teamwork ist mein Ziel!

In diesem Sinne wünsche ich Dir ein frohes neues Jahr.

Ab jetzt gibt es wieder mehr von mir zu lesen. Und zu hören. Und wer weiß, was uns das Jahr noch alles bringt? Ich bin echt neugierig! Ideen habe ich viele. Auf gehts an die Umsetzung!

Deine Bea.

Mama Beas News - ein frohes neues Jahr!; Silvester; Sekt; Mama Beas Blog

P.S.: Ich hoffe, Dir hat mein Beitrag „Mama Beas News – ein frohes neues Jahr!“ gut gefallen. Er war recht kurz – aber er ist nur der Auftakt eines Blogbeiträge-reichen Jahres! Wenn Du immer auf dem neusten Stand sein willst, folge mir auf Instagram. Da poste ich immer die News und quatsche in den Stories über das, was mich gerade beschäftigt. Mein Name ist derselbe. Viel Spaß beim Stöbern.

14 Kommentare

  • Schokodil

    Hallo Bea!
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben alles anders zu machen. Denn so einfach ist das nicht…naja…finde ich zumindest. Aber du schaffst das sicher. 😉

    Die Bloglänge finde ich gut. So kann man ihn auch lesen ohne 10x anfangen zu müssen, weil man unterbrochen wurde und erst später wieder Zeit hat zu lesen.

    Liebe Grüße vom Schokodil

  • Cindy Haase

    Ach Bea, ich finde es gut, dass du einige Dinge anders machen willst. Daran wächst man ja und macht Erfahrungen, ob gut oder schlecht. Ich finde es gut, dass du auf deinen Körper hörst, ich als Sportler finde es wichtig, wenn du mehr Bewegung in deinen Alltag bringst. Vllt zwickt es dann schon bald viel weniger 😉
    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg und ganz liebe Grüße von mir,
    Cindy

  • Miriam

    Was für ein schöner Text, dein Schreibstil gefällt mir gut. Das mit den Vorsätzen, die man eigentlich nicht hat, kenne ich. Ich hoffe, dass dein Körper bald wieder mitspielt und du dich mehr bewegen kannst.

  • Steffi

    Huhu,

    ich hoffe, dass du das noch lange durchziehst mit der Pause bis deine Kids Heim kommen. Eine Auszeit brauch jeder mal und jeder hat ein Recht dazu! Ich habe auch keine Vorsätze, außer glücklich sein.

    LG
    Steffi

  • Steffi

    Das klingt doch gut, was du dir für dieses Jahr vorgenommen hast. Wir möchten nun auch anders leben, da das letzte Jahr gesundheitlich in der Familie nicht leicht war und man nun eine andere Denkweise hat.

    Liebe Grüße
    Steffi

  • Avaganza

    Liebe Bea,

    ja, manchmal passt es einfach und man spürt dass man einiges verändern möchte. Ich halte dir die Daumen dass du alles so umsetzen kannst wie du es dir vorstellst. Ich bin gerade in einer ähnlichen Phase.

    lg
    Verena

  • Jana

    Das mit dem Weihnachtsgefühl kenne ich nur zu gut, das stellt sich bei mir auch seit Jahren nicht mehr ein. Letztes Jahr war ich auch kurz davor, keinen Baum aufzustellen, aber fürs Kind hab ich es dann doch gemacht. Und wenn erst mal immer mehr liebe Menschen fehlen … ich musste auch vor kurzem Abschied nehmen! 2020 war bisher nicht so toll!

    Aber ab jetzt machen wir das Beste draus, oder?

    Liebe Grüße
    Jana

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.