Allgemein,  Blogger-Event

Westfam 2018 und ICH war dabei *ätsch*

Tjaaa, was soll ich sagen? Ich habs mal wieder getan! JA! Ich war auf einer Familienbloggerkonferenz, und zwar auf der WESTFAM in Münster! Und das nicht alleine. Was ich dort erlebt habe und wen ich so getroffen habe, könnt Ihr jetzt und heute und hier lesen! Exklusiv also! Aus forderster FRONT! Bea proudly presents…

//WERBUNG//

Der Tag begann früh… denn ich wollte um 9 Uhr in Münster sein. Mir wurde erst bewusst, wie weit Münster entfernt ist, als ich das Navi programmierte! Tja, und weil mir das wohl noch zu nah war, dachte ich mir, fahr ich noch nen Abstecher nach Hainburg und hole meine Bloggerkollegin und Freundin Denise vom Mamschensblog.de ab. Kein Ding. Dass es mir den Arsch gerettet hat, erfuhr ich erst später, also auf der Westfam.

Wir kamen nämlich gut durch. Es waren gefühlt drölftausend Baustellen auf der Strecke und wir konnten nur 80 km/h fahren, aber was solls, so konnten wir besser quasseln.

Hinter uns, also dort, wo ich vorbeigekommen wäre – oder eben nicht – wenn ich nicht den Abstecher gemacht hätte, war eine Vollsperrung. Glück gehabt, ne??

Als wir ankamen liefen wir furienartig ein – denn es musste erst etwas erledigt werden! Dank der vielen Baustellen hatten wir nicht die Möglichkeit, mal anzuhalten um unsere Blasen zu entleeren. Zum Glück war Denise letztes Jahr schon einmal da und wusste, wo die Toiletten sind!

Dann meldeten wir uns an und bekamen direkt die Goodie-Bags, welche wir gleich im Auto verstauten, um freie Hände zu haben, die man ja bekanntlich braucht um Fotos zu machen, andere Blogger zu umarmen, noch mehr Goodies einzusammeln und alles zu befummeln, was man so befummeln kann.

Wir trafen dort direkt auf Sabrina von Bidiliswelt.de, die ist ja mal sympathisch! Eine Feuerwehrfrau mit Leib und Seele und dem Herz am rechten Fleck! Schaut sie Euch mal an, ich liebe ihren norddeutschen Humor!

 

 

Es wurde dann erstmal gewartet, weil sich ja viele Blogger angemeldet hatten, aber wegen der Vollsperrung und anderen Gründen halt nicht kamen. Wäre nett gewesen abzusagen, aber daran haben sie wohl nicht gedacht, naja!

So hatten wir gleich die Möglichkeit, die Sponsoren, die Vorort waren, kennenzulernen. Also, auf gehts, zum Sponsorenrun:

Da waren die Kaiser Schlüpfer!

Merkwürdiger Name für ein merkwürdiges Produkt? Finde ich auch. Aber sicher voll das tolle Teil, sag ich da Euch! Denn ich hatte ja keinen Kaiserschnitt, allerdings ist der der Namensgeber für die neckischen Schlüpper, die sicher angenehm zu tragen sind nach genau solch einem. Man kann Kühl- bzw. Wärmekissen vorne und hinten reinpacken, die sicher auch bei einer Blasenentzündung sinnvoll sind. Es ist kein Mieder im herkömmlichen Sinn, hält aber so ein Wabbelbauch, den man ja nach dem Schlüpfen hat, gut zusammen. Hätt ich angenehm gefunden, oh ja!

 

 

Ich hab Euch ja schonmal gesagt, ich mit großen Kindern hab ja auf diesen Bloggerkonferenzen und Events immer die Arschkarte gezogen, denn sie sind immer auf kleine Kinder, Babys und werdende Mamas ausgelegt. Deshalb hab ich mich umso mehr gefreut, dass mein geliebter Humboldt-Verlag da war! Werde ich es wagen, ein Buch zu schreiben? Werde ich mich trauen, sowas zu tun?? Man waaaasses net.

 

So konnte ich doch noch mehr Mitarbeiter vom Verlag kennenlernen. Hat mich sehr gefreut, Ihr Lieben!

Ach, und da war noch Curaprox Baby, wie gesagt, ich hab keine Babys mehr, aber die Schnuller finde ich sensationell! Weil der neue ist flach und das Baby drückt den mit der Zunge an den Gaumen, was total Sinn macht!

Löwenzahn Organics ist halt ein Hersteller von Babynahrung. Tja, da bin ich ja raus aus der Nummer! Allerdings – wenn meine Jungs mal wieder rückwärts essen bei ner Magen-Darm-Geschichte, Ihr wisst schon, da hab ich auch schon mal so nen Brei mit Banane und Dinkel gemacht. Schmeckt auch den Großen (okay, ich hab Zucker reingemischt, psssssst) und beruhigt den Darm. Belastet halt nicht so den Magen.

Rena von rundfux.com hatte auch einen Stand. Das ist ne Bloggerkollegin, die ganz viele Bücher, Postkarten, Anregungen als Geschenke und vorallem die Meilensteinkarten selbst gestaltet, erfunden und kreiert hat. Schaut sie Euch mal an, die sehen wundervoll aus!

Naty.com hatten einen Stand mit Windeln, welche total kompostierbar sind. Das halte ich echt für ne super Erfindung, überlegt mal, wieviele Windeln Eure Kinder vollgeschissen haben! Da ist man doch mit diesen Windeln gut beraten. Die haben auch Damenbinden! Da bin ich wieder im Spiel!

Prof. Dr. Kai J. Bühling hat einen Ratgeber für Schwangere rausgebracht. Jetzt denkt Ihr sicher, wer issn das schon wieder? Ein Gynäkologe. Der hat nen Schwangerschaftsratgeber rausgebracht, den man sich an seinem Stand mitnehmen konnte und ihm auch Fragen stellen konnte. Da bin ich schon wieder raus, denn schwanger will ich nicht nochmal werden. Er hat das aber echt schön gestaltet für nen Kerl.

Da war auch noch ein Tragetuchstand, aber wie gesagt, meine Kinder wollen da nicht mehr rein – sorry, not sorry!

Die Vorträge:

Mira von Mira Mondstein, die die Westfam ins Leben gerufen und organisiert hat – vielen Dank dafür – begrüsste uns im Hörsaal. Ihr Thema war Instagram – Fake or no Fake? Was passiert mit meinem Kanal nach dem Kauf von Fakefollowern?

Da hab ich echt viel gelernt. Vor allem, wie man erkennt, mit welcher Website, wer Fakefollower hat, denn das machen ja die Anbieter, die uns anschreiben auch – sie checken, ob wir echte Follower haben.

 

 

Und welche Auswirkungen das auf den Algorithmus von Instagram hat – wusste ich auch nicht.

 

Danach kam ein Vortrag von einer Hebamme aus der Schweiz, Dayo Sophia Oliver. Der Vortrag ging vor allem um Kieferfehlbildungen und – hey – ich bin Zahnarzthelferin, ich hab schon viel gesehen in der Richtung, da waren ihre mitgebrachten Beispiele noch harmlos! Also, es macht echt Sinn sich Gedanken zu machen über den Schnuller von Curaprox!

 

 

Anschliessend sprach ein Gynäkologe. Sorry, das fand ich FÜR MICH nicht so prickelnd, deshalb war es für mich interessanter mit ihm am Stand zu plaudern.

Allerdings fand ich den Vortrag danach von 2 Herren von einer Privatversicherung für Kinder (Zusatz oder nicht, war mir eigentlich egal), nicht so dolle. Es gab allerdings viele, die Fragen stellten. Also lasst Euch nicht von mir beeinflussen, wir sind versicherungstechnisch gut abgedeckt, vielleicht liegt es daran!

Uuuuund daaaaannnnnn:

DAS Highlight! Der Bloggerführerschein! Wir haben ihn natürlich zusammen gemacht und die einzelnen Fragen beantwortet. War sehr informativ, danke, liebe Mira!

 

Gaaaaanz wichtig:

Mira zeigte uns die Rollen von den Briefen für Hebammen, der ja ein Weltrekord werden soll. Beteiligt Euch, es ist es absolut wert! Ihr kennt die Aktion noch nicht? Lest Euch hier rein: Brief für Hebammen

Später sprachen dann eine Kinderbuchautorin, Mira, die ja auch ein Buch herausgebracht hat und Mark Wachsmann vom Humboldt-Verlag über vom Blog zum Buch, wie sowas vonstatten geht. Interessant, auf jeden Fall!

 

 

Die Kinderbuchautorin Suza Kolb stellte uns ihre Bücher vor, die echt witzig geschrieben sind. Meine Jungs sind dafür zu groß, aber wer kleine Mädchen hat… soooo schön!

 

 

Dann gab es ein Leckerli, denn Suza las uns ein bisschen aus einem Buch vor!

Es war ein informativer Nachmittag mit netten Menschen.

Abends gab es leider keine After-Show-Party, aber nachdem Denise und ich im Hotel eingecheckt haben, gingen wir essen beim Griechen um die Ecke, was sehr lecker war! Sabrina begleitete uns noch und fuhr dann nach Hause.

 

Ich hoffe, Euch hat mein Bericht etwas gefallen, vielleicht sehen wir uns ja mal auf einem Bloggerevent oder einer Konferenz, es wäre mir eine Ehre!

Eure Bea.

 

 

 

 

32 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.