Allgemein,  Beauty,  Empfehlungen / Tests

Mama Bea testet – Gesichtsmasken von Montagne Jeunesse

//WERBUNG//

Kleine Kinder – kleine Sorgen, große Kinder… Ihr kennt den Spruch. Ich kann ihn nur bestätigen. Die fortführende Schule verlangt viel von uns, die Pubertät tut ihr Übriges mit den Endlos-Launen-Hoch-und-Tiefs und der ewigen Diskussionen. Wenn jemand denkt, Trotzphase ist krass, dann freut Euch auf die Pubertät.

Da kommt man als Mama an die Grenzen. Die Grenzen der Belastbarkeit, Grenzen der Nerven, Grenzen der Müdigkeit… Fix und fertig schleppe ich mich durch den Alltag, der wirklich rappelvoll ist.

Da sind doch Auszeiten echt gold wert. Und so rar. Denn diese Kinder gehen ja nicht mehr um 18 Uhr ins Bett. Auch nicht um 20 Uhr. Und um 6 Uhr aufstehen… wenn die Kids in der Schule sind arbeite ich. Also Auszeiten sind rar. Deshalb müssen sie wohl durchdacht und gut taktiert sein. Nichts darf aufwendig sein, sonst kommt man nur wieder in Stress, den wir ja vermeiden wollen.

Ich liebe es, an besonders stressigen Tagen einfach mal zu duschen. Jede Mama weiß, was ich meine. Allein duschen… was für ein Geschenk!

In der Dusche mache ich mit einem Peeling schon mal meine Gesichtsreinigung. Das lässt sich super verbinden.

Da ich im Moment zu Pickeln neige, ja, auch ich pubertiere wieder, aber wohl eher rückwärts, mag ich gerne Produkte, die zu meinem Hautbild passen und reinigend wirken.

In einem Drogeriemarkt fielen mir diese Masken in die Hände:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie sind von der Firma Montagne Jeunesse und nicht teuer. Ich mag günstige Kosmetika.

„Montagne Jeunesse Gesichtsmasken enthalten jede Menge kostbarste Naturprodukte und lecker-fruchtige Düfte, sind frei von Konservierungsstoffen und werden ohne Tierversuche hergestellt. Von cremigen Gesichtsmasken auf Schlammbasis, die Unreinheiten porentief entfernen und die Haut gründlich reinigen, bis zu fruchtigen Abziehmasken zur schonenden Entgiftung und Belebung der Haut ist für jeden Hauttyp und für jede Stimmung etwas dabei. Bei regelmäßiger Anwendung wird Ihre tägliche Gesichtspflege optimal unterstützt, so dass Ihr Teint sichtbar reiner und ebenmäßiger wird. Alle Produkte sind für Vegetarier geeignet, einige sogar für Veganer, BUAV/PETA/geprüft von der Vegetarian Society (UK).“

Das klingt meiner Meinung gut. Was ist jetzt in diesen expilzit drinnen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich testete die mit Teebaumöl und Minze zuerst:

 

Vorher

Nachher

Diese Tuchmaske liess sich einfach auftragen und war nur an der Stirn etwas zu lang, was ich einfach nach außen klappte. Sie war nicht zu feucht und ich musste garnicht zupfeln. Natürlich siegt auch hier die Schwerkraft, weshalb es besser ist, sich hinzulegen. Nach der angegebenen Zeit arbeitete ich einfach den Überschuss ein. Ich fühlte mich total erfrischt. War sehr angenehm.

An einem anderen Abend kam die mit Tonerde dran:

 

Vorher

 

 

Nachher

 

Auch diese Tuchmaske war sehr angenehm. Allerdings empfand ich danach kaum Veränderung. Und Tonerde riecht nun mal etwas eigenartig, aber das ist für mich okay.

Fazit:

Diese Masken werde ich mir auf Vorrat kaufen und immer mal wieder benutzen. Man kann sie einfach in die Auszeit mit reinnehmen, kann sich kurz entspannen. Sie machen keinen großen Aufwand und man fühlt sich danach gepflegt.

Definitiv eine klare Kaufempfehlung. Nicht nur für getresste Mütter.

 

Anmerkung: Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links von Amazon. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für Euch dadurch nicht.

Eure Bea.

 

 

31 Kommentare

  • Team Hundeseele

    Hallo Bea, die Masken schauen voll witzig aus. Ich kenne sie und habe sie auch mal probiert. Mir persönlich ist aber ein Peeling lieber. Lieben Gruß, Claudia

  • Elisa

    Klingt ja nach tollen Produkten. Ich für meinen Geschmack mag allerdings eher Creme-Masken, da ist bei mir persönlich der Effekt immer größer als bei Tuchmasken.

    Danke für dein tolles Review,
    Elisa

  • Bea

    Hallo Bea,

    es ist echt komisch das zu schreiben, ein bisschen wie ein Brief an mich selbst…
    Teebaumöl soll ja auch gut gegen Pickel sein. Sollte ich dann auch mal überlegen, denn immer einmal im Monat schauen die bei mir nämlich auch vorbei…

    Liebe Grüße
    Bea

  • Nadine

    Hallo Bea,
    oh ich kann dir da nur zustimmen. Ich habe 2 Jungs, vorbei einer jetzt in die 3 Klasse gekommen ist und denke Halleluja, was wird denn wenn er noch älter wird. ^^
    Ich bin ja auch großer Masken wie auch Peeling Typ und nutze diese auch so oft ich kann. Gerne in der Badewanne. Danke für deine Tipps. Die schaue ich mir mal näher an.
    Liebe Grüße Nadine

  • L♥ebe was ist

    hihi, ich kann dich gut verstehen meine liebe Bea – wenn auch in eigener Sache, aber was meinst du wie ich jedesmal zur Prüfungsphase aussehe 😉

    mit solchen Tuchmasken stehe ich ja ehrlich gesagt etwas auf Kriegsfuchs, wohl aber auch deshalb, weil sie meist so schlecht passen und ich zu ungeduldig bin 😉
    Teebaumöl und Minze klingt aber echt super!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    • Mamabeasblog

      Ich konnte sie gut nach außen klappen und damit anpassen, hab ja so ein kleines Gesicht. Wenn man sich damit hinlegt verrutschen sie garnicht.

      Gruß zurück.

  • Kay

    Auch als Nicht-Mama gönne ich mir hin und wieder kleine Beauty Auszeiten und lege abends gerne mal eine Home – Spa Session ein. Dabei dürfen Gesichtsmasken natürlich nicht fehlen. Ich teste mich gerne durch verschiedene Marken, ich mag es abwechslungsreich und auch diese habe ich bereits mehrmals verwendet. Ich mag die Masken total gerne. Tonerde habe ich aber noch nicht ausprobiert, das werde ich demnächst mal nachholen 🙂

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

  • Tama

    Super toller Bericht. Ich finde auch, dass bei der Zeiten Maske kaum eine Veränderung aufgetreten ist. Bei der ersten finde ich, sieht man auch deutlich weniger Augenringe, was ich echt beachtlich finde.
    Was mich jetzt mal noch interessiert – reinigst du dein Gesicht mit Peeling? Oder hab ich das einfach nur falsch verstanden?
    Liebe Grüße,
    Tama <3

    • Mamabeasblog

      Ich reinige mein Gesicht mit Wasser und einem Reinigungswasser, beim Duschen kommt ab und zu ein Peeling dazu. Das tut meiner Haut sehr gut, aber ich hab auch ne hartnäckige Haut.

  • Julia

    Ein interessanter Beitrag! 🙂
    Ich kenne Teebaumöl, da meine Eltern es seit Jahren nutzen. In vielen Bereichen hat es schon seine Wirkung.
    Ich vertrage es in keinster Weise im Gesicht. Auch andere Masken habe ich bisher nicht vertragen.
    Für diejenigen die es vertragen, ist diese Maske sicher eine gute Wahl!

    Liebe Grüße
    Julia

    https://www.fashion-stoff.de/

  • Blog-Pirat

    Hallo Bea,

    ich muss ja ehrlich zugeben das ich mich schon öfter über das „Schlamm-Monster“ oder die „Gurken-Königin“ neben mir auf der Couch erschreckt habe. Meine Gedanken zu den Masken waren dann immer: „Was für ein Aufwand!“. Aber du zeigst ja hier eine Klasse alternative auf, die ich meiner Frau mal empfehlen werde.

    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

  • busymamawio

    Liebe Bea,
    ich finde Teebaumöl einfach klasse! Es riecht sehr angenehm und entspannt einfach wahnsinnig.
    Auf den Bildern sieht man auch deutlich, dass Deine Haut wirklich viel erholter und straffer aussieht. Dann hat sich die Behandlung definitiv gelohnt.

    viele Grüße
    Wioleta von busymama

  • Sarah

    Liebe Bea,

    ich mach ja gern selbst Masken – irgendwie trau ich den Drogerie – Produkten nicht so richtig. Gerade weil es an meine Haut kommt und einzieht – da möchte ich dann die Sicherheit haben, dass so wenig Chemie wie möglich drin ist. Aber das bin ich und das ist absolute Geschmackssache 🙂

    Dein Gesicht sieht nach der Anwendung auf jeden Fall sehr vital aus 🙂

    Liebste Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    • Mamabeasblog

      Ich liebe Deine selbstgemachten Masken… da kommen die aus der Drogerie nie ran. Aber wenns mal schnell gehen muss, dann sind die super!

  • Saskia

    Diese Masken hatte ich auch schon so oft in der Hand! Und ich dachte mir immer, wann machst du denn so eine Maske drauf und ob die überhaupt auf dem Gesicht hält!

    Danke fürs testen und berichten!
    Bei meinem nächsten Einkauf wander vielleicht doch die ein oder andere Maske in meinen Einkaufskorb :).

    Liebste Grüße
    Saskia <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.