Allgemein,  Familienleben

Mama Beas erster Blogeintrag

Warum noch eine weitere Bloggerin?

Ich bin ich – und auf meinem Weg lagen schon viele Steine…

einige waren eher Kieselsteine (eine Anspielung auf meinen Mädchennamen ist gewollt), andere riesige Felsen. Diese riesigen Felsen räume ich immer noch aus dem Weg. Viele verstanden und verstehen mich nicht – denken, ich wäre doch selber Schuld. Vielleicht hilft dieser Blog, dass Menschen mich besser verstehen, meine Situation besser einschätzen können. Falls nicht – vielleicht hilft es anderen in der selben Situation. Ich werde immer weiterkämpfen – und vielleicht begleitet Ihr mich ein Stückchen auf meinem Weg. Dieser Blog ist also da damit ich mit der Vergangenheit abschliessen und nach vorne blicken kann.

Ansonsten werdet Ihr dazwischen – um eine Eintönigkeit auszuschliessen –  immer mal wieder meine Alltagsgeschichten zu lesen bekommen, Gedankenkotze, Kopfkarussel und ganz viel Ich!

Ihr dürft also gespannt sein was hier so passiert. Ich bin es selbst…

9 Kommentare

  • Sandra | Zart wie Federblümchen

    Guten Morgen meine Liebe.
    Ich bin gespannt auf deine Einträge und hoffe das du mit dem Schreiben deinen Kopf etwas freibekommen kannst.
    Freue mich auf weitere Einträge.
    Liebe Grüße,
    Sandra.

  • Corinna

    Werde nun auch immer mal wieder deine Blogs verfolgen. Habe in meinem Leben auch das halbe Felsenmeer vor die Füße geworfen bekommen und kämpfe mich heute noch durch das steinige Durcheinander.
    Ich bin gespannt noch mehr von Dir zu lesen.
    Kopf hoch, wir sind starke Frauen, wir meistern unseren Alltag. 😊😊😊

  • Susanne

    Da wir eine ähnliche Geschichte haben, folge ich gern, deinem Blog.
    Es ist einfach ehrlich, ein wenig beklopptgeschrieben.
    Das bist einfach Du .Genau das macht dich zu einer tollen Frau /Mama u. Cousine.
    Es befreit deinen Blog zu lesen ,denn man merkt tatsächlich ;ich bin nicht allein der es so geht mit einem besonderen Kind😍😘

  • Liebe was ist

    ach herrlich liebe Bea! ich habe das ganze Bloggen auch so angefangen, einfach drauf los – allerdings habe ich erstmal Jahre gebraucht, bis ich mich getraut habe 😉
    dabei ist es das beste was man machen kann … einfach loslegen. so lange man eine Passion dafür hat und authentisch bleibt, kann das nciht schief gehen! und wie man sieht, ist dir das geglückt 🙂
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.