Allgemein,  Weekly News,  Werbung Prsample

Mama Beas Weekly News: Labello, Nibelungenhort und eine Buchvorstellung

Schwupps, wieder ist eine Woche um. In Hessen hatten wir noch Ferien, was bedeutet, ich habe mir nochmal frei genommen. Nächste Woche startet die Arbeit wieder mit ganz viel Power und ich freue mich drauf. Denn ich habe einen Job, der mir wirklich Spaß macht und mir nicht wie Arbeit vorkommt. Wie ich das schaffe und die Balance halte? Das erkläre ich Euch heute unter anderem. Und es gibt noch viel mehr! Also lest Ihr hier: Mama Beas Weekly News: Labello, Nibelungenhort und eine Buchvorstellung.

Dieser Beitrag enthält //WERBUNG//AFFILIATE LINKS//WERBUNG AUS PR-Sample//

Wie halte ich die Work-Life-Love-Balance? Das war früher immer mein Problem!

Bei der letzten FamilyCon lernte ich Coach Tina kennen, die einen tollen Vortrag über das Thema hielt und mit ihrer Art mich einfach begeisterte.

Nach etwas Austausch und einem kostenlosen Mini-Workshop lernte ich, worauf es eigentlich ankommt. Sicher kann man von ihr noch so viel mehr lernen, schaut Euch auf ihrer Seite um und lasst Euch von Tina mitreißen zu mehr Selbstliebe, Selbst-Wertschätzung und einer tollen Work-Life-Love-Balance! https://leadyourself.de/ Mache Deinen Plan vom Glück!

Wie war meine Woche?

Am Wochenanfang war ich leider ausgeknockt. Ich habe eine Histaminintoleranz, ich berichtete. Manchmal bin ich da etwas leichtsinnig, erstrecht wenn es mir lange gut ging und ich so manches essen konnte, was ich eigentlich so nicht kann. Zumindest ein bisschen. Aus einem Bisschen wird mehr und mehr und dann wird man leichsinnig. Tja, so lag ich am Anfang der Woche auf dem Sofa und konnte garnichts. Sogar das Aufstehen fiel mir schwer!

Wie machte sich die HIT (Histaminintoleranz) bemerkbar?

Ich fühlte mich körperlich einfach fertig, konnte nicht aufstehen. Wenn ich es versuchte, war ich sehr kurzatmig. Meine Finger, die Beine, das Gesicht uns sogar die Augenlider waren geschwollen vom Wasser, das sich überall einlagerte.

Mama Beas Weekly News: Labello, Nibelungenhort und eine Buchvorstellung
Damit Ihr Euch ein Bild machen könnt…

Zum Glück habe ich Medikamente, so dass ich mich gegen Abend aufraffen konnte und schon bald wieder fit war. Nicht fit genug für Sport und anstrengende Aktivitäten, aber fit genug, um den Alltag zu bestreiten. Das ist doch was, oder?

Der Rest der Woche passierte also nicht mehr sehr viel, ich war mit den Kindern und einer befreundeten Familie wieder im Nibelungenhort in Bürstadt, darüber berichtete ich ja auch schon einmal.

Nibelungenhort Bürstadt

Ich plante den Arbeitsstart der nächsten Woche, was ich gerne mit der To-Do-Liste von Leadyourself mache.

Mein Highlight beim Wocheneinkauf:

Der Lips2Kiss von Labello

Labello - Mama Beas Weekly News


Labello Mama Beas Weekly News
Labello Lips2Kiss Farbe: Rosy Nude

Ich habe mir die Farbe Rosy Nude gekauft und bin total begeistert. Die Farbe hält lange, wie bei einem „richtigen“ Lippenstift, die Lippen fühlen sich gepflegt an! Ich werde mir den roten auch noch kaufen. MEGA!

Da ich mich viel ausgeruht und gechillt habe, hatte ich Zeit, im Buch meiner Bloggerkollegin Sabrina Heinke, die auf https://www.mamahoch2.de/ bloggt. Sie hat das Buch „Am Ende meiner Nerven sind noch Kinder übrig“ beim Humboldt-Verlag herausgebracht und ich finde es sehr gelungen.

Sie bestätigt in diesem Buch einfach, was ich eben mit schon größeren Kindern gelernt habe und dass ich auf einem richtigen Weg bin. Schön zu lesen, dass wir alle im selben Boot sitzen! Glückliche Kinder haben entspannte Mütter! So ist es, liebe Sabrina! Da gebe ich Dir völlig recht!

Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Buch, bin aber über jeden Tipp dankbar! Manchmal habe ich in diesem Buch einen Aha-Effekt! Ja, auch ich lerne noch dazu! Kauft Euch das Buch, es ist es wert!

Ich hatte da noch eine Begegnung der 3. Art…

Wir waren nach dem Nibelungenhort noch bei McDonalds essen. Ja, nicht gesund, ich weiß, aber den Kindern schmeckt es und meine haben kein Übergewicht, ich denke, dann kann man das ab und zu mal machen.

Mc Donalds

Im McDonalds waren über mehrere Tische verteilt eine Gruppe Teenager versammelt. Ich hatte ein wenig Bammel, dass diese vielleicht pöbeln. Kennt man ja, dass sie recht mutig sind wenn sie im Rudel auftreten.

Sie waren aber recht friedlich. Von der Gruppe vor uns hörte ich allerhöchstens 2mal „Allda“ und einmal „Digga“. Mein Weltbild wurde aber restlich zerstört, als ein Mädchen sich zum hinter ihr gelegenen Tisch beugte, um etwas mitzuteilen und der ihr gegenübersitzende Junge rief: „Schuhe von der Bank!“ Was ist mit unserer Jugend los?? Fruchtet unsere Erziehung etwa??

Ich gebe zu, das beunruhigte mich etwas!


Zum Glück habe ich ja einen pubertierenden Teenager zu Hause, der mich jeden Tag pöbelnd spüren lässt, dass er anders ist. Aber ich denke, wenn er ohne mich unterwegs ist, sagt er auch solche Sachen, wie: „Schuhe von der Bank! Hände aus den Taschen beim Rennen! Schau links und rechts an der Straße!“

So, das wars von mir, die nächste Woche steht schon in den Startlöchern und ich berichte Euch nächstes Wochenende, was diesesmal meine Highlights waren.

Ein schöner Wochenstart,

Eure Bea.

//Dieser Beitrag enthielt Affiliate-Links von Amazon. Mit diesen finanziere ich meinen Blog, damit ich für Euch schreiben kann. Ich würde mich freuen, wenn Ihr die Produkte toll findet, dass Ihr sie über den Link kauft. Vielen Dank für diese Wertschätzung!//

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Dann melde Dich doch einfach bei meinem Newsletter an:

Die Einwilligung umfasst alle Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik, sowie die Abstellmöglichkeit entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

*Mit der Eintragung und Bestätigung in den Newsletter, erklärst Du Dich damit einverstanden exklusive Inhalte von Mamabeasblog.de zu erhalten.

12 Kommentare

  • Mo

    Hallo liebe Bea,

    das dich die HIT so außer Gefecht gesetzt hast, finde ich sehr, sehr schade. Zum Glück hast du entsprechende Mittel die dir und deinen Körper helfen.
    Den Labello Stift habe ich mir auch schon gekauft. Fand ihn aber gar nicht so gut. Die Farbe ist klasse, keine Frage. Aber mir hat die Konsistenz über einen längeren Zeitraum nicht so gefallen. Sah bei mir am Ende leider nicht mehr gut aus. Dir steht das aber hervorragend.
    Neulich habe ich gelesen, dass wir nur etwas mehr Geduld brauchen und irgendwann Höflichkeit wieder modern wird… Aber ich hoffe das geht etwas schneller.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Sabrina A.

    Liebe Bea,

    das es dir Anfang der Woche nicht so gut ging hatte ich so halbwegs mitbekommen, ich hoffe jetzt geht es wieder besser. Ich kenne es ja von mir selbst auch, aber man ist was man isst und das sagt einem auch der Körper.

    Schön das dir das Buch gefällt, denn ich habe es auch und tatsächlich habe auch ich an einigen Stellen so einen „Aha“ Moment gehabt. Leider habe ich erst die hälfte geschafft und komme nicht so wirklich weiter, aber falls ich doch mal wieder dazu komme liegt es auf dem Nachttisch 🙂

    Vielen Dank für deinen Wocheneinblick ich hoffe die nächste Woche startet dann etwas besser.

    Liebe Grüße Sabrina

  • Steffi

    Huhu,

    hui, das klingt ja nicht so gut mit deiner Histaminintoleranz. Vor allem das man dann so außer gefecht gesetzt wird finde ich erschreckend. Sicherlich auch eine Einschränkung im Alltag, wenn man auf alles achten muss.

    Das mit den Teenies finde ich toll 🙂 Endlich mal was positives.

    Lg
    Steffi

  • Denise

    Das Buch am Ende meiner Nerven sind noch Kinder übrig, habe ich meiner Arbeitskollegin empfohlen und die ist Sau happy darüber.

    Den Labello werde ich mal testen, Danke für den Tipp

  • Tanja L.

    Also Labello kaufe ich wegen den Inhaltsstoffen schon lange nicht mehr. Schweröl und andere Zeug ist da drin. Bei Lippenpflege achte ich auf Naturkosmetik. Histaminunverträglichkeit ist doch MIst, keine Tomaten mehr essen dürfen…? Ich wünsche weiterhin gute Besserung!

    • Mamabeasblog

      Ich mochte Tomaten sowieso noch nie. Labello hat das mit den Schwereölen geändert. Schau auf ihrer Seite, da steht das alles.

  • Busymamawio

    Liebe Bea,
    Das ist ja total schade, dass du deine freie Woche im Bett verbringen musstest! Ich stelle mir so eine allergie sehr anstrengend vor, auf was man da alles achten muss!
    Von diesem Buch habe ich noch nie gehört! Ist das auch was über 5 jährige oder nur ganz große Kinder?
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    • Mamabeasblog

      Nein, das Buch ist für alle Eltern und sogar für die, die es noch werden wollen. Für mich ist es eher nicht ganz passend, weil meine ja schon größer sind.

  • L♥ebe was ist

    haha meine Liebe, ich muss doch an der einen oder anderen Stelle schmunzeln – sehr schön geschrieben!
    das mit deiner Histamintoleranz ist ja ganz schön unangenehm im Alltag, aber zum Glück gibt es die Medikamente und eben auch die anderen schönen Momente des Tages, die einen lachen lassen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Charlie

    Hallo Bea! schön, dass du zumindest weißt was dir fehlt und du dir so mit den richtigen Mitteln helfen kannst. Der Labello schaut hübsch aus und ist bestimmt bei den Temperaturen eine gute Pflege 🙂 Vor der Pubertät habe ich jetzt schon Angst und ich weiß nicht ob der Bub oder das Mädel schlimmer werden ^^ (ich hoffe keiner von beiden kommt nach den Eltern). Alles Gute, Charlie

  • Prinz von Moabit

    Liebe Bea,

    danke für den Lacher über Deine Begegnung der dritten Art! Vielleicht ist es heute tatsächlich genau anders herum als früher: zu Hause herumpöbeln und draußen Manieren zeigen 😉

    Ebenfalls danke für den Buchtipp. Ich werde schon allein wegen des Titels reinschauen – ich lasse mich nämlich gern von Überschriften blenden bzw. begeistern 🙂

    Liebe Grüße aus Berlin

  • Melanie

    Guten Morgen Liebe Bea,
    ich musste gerade bei dem Teil von MC Donalds sehr schmunzeln!! Ist doch gut, wenn die Jugend von heute bissl Anstand hat!

    Labello benutz ich gar nicht, aber den, den du vorstellst, sieht toll aus. Eine tolle, natürliche Farbe!

    Und deine Krankheit HIT, davon hatte ich noch nie gehört 🙁
    Ich hoffe, dass du mit den Medikamenten gut zurecht kommst.

    Sei lieb gegrüßt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.