1000 Fragen an mich selbst - Teil 6
1000 Fragen an mich selbst,  Allgemein

1000 Fragen an mich selbst – Teil 8

Heute erfahrt Ihr wieder mehr über mich – über einige Fragen davon habe ich jetzt tagelang nachgedacht. Viel Spaß beim Lesen und beim Selbstentdecken, schön, wenn Ihr mir schreibt, dass Ihr im Kopf die Fragen selbst beantwortet. Das freut mich jedesmal wieder. So haben wir alle etwas davon.

1000 Fragen an mich selbst – #8

141. In welche Länder möchtest du noch reisen?

Ich möchte unbedingt nach Namibia, leider gibt das der Geldbeutel nicht her. Ansonsten bin ich nicht so an Länder gebunden also Traumtechnisch. Im Moment sind es eher Städte, Metropolen oder Tätigkeiten.

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?

Ich habe eine übernatürliche Kraft – ich kann mit einer hochgezogenen Augenbraue einen Raum voller Menschen zum Schweigen bringen.
Ansonsten würde ich gerne hexen können… mit einem Besen schlechte Energien wegfegen, mit einem „Hex hex“ das ganze Haus aufräumen und säubern, die Noten meiner Kinder auf dem Zeugnis besser hexen, die überschüssigen Pfunde von den Hüften weghexen…. ach, mir fällt da ja so viel ein!

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?

Über diese Frage habe ich die ganze Woche nachgedacht. Eingefallen ist mir die Antwort bei Denise bei einer Tasse Kaffee, als wir über den Stuhlgang von Kleinkindern sprachen.

Mein Sohn war in einem Planschbecken im Hallenbad, wir Eltern entspannten uns, es war herrlich. Da hieß es, die Kinder müssten alle aus dem Becken, es hätte jemand ein großes Geschäft ins Becken gemacht. Wir haben darüber noch geschmunzelt, bis unser Sohn vor uns stand und wir anhand der „Reste“ entdeckten, dass es unserer war, der da ins Becken „schiss“! Jeder konnte es sehen. Peinlich genug?

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune?

Die Musik beeinflusst sehr meine Laune. Für gute Laune nehme ich gerne Buena Vista Social Club.

145. Wie flexibel bist du?

Ich glaube, seit ich Mama bin, muss ich flexibler sein, als es mir gefällt. Ich mag es, wenn alles nach meinen Vorstellungen läuft, aber dann kommen mir Krankheiten, Hausaufgaben oder unvorhergesehene Termine dazwischen. Da muss ich mich manchmal einfach geschlagen geben.

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst?

Ich glaube nicht, ich bin da ziemlich einfach gestrickt.

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?

Ich liebe den Smalltalk mit anderen Leuten in der Schlange. Ich bin sowieso sehr kommunikativ.

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?

Im Moment finde ich beides nicht so doll, Fotos kann ich wenigstens bearbeiten.

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?

Beides. Da entscheide ich mich nicht. Da ich meine Ernährung dank Allergien und Unverträglichkeiten nicht so einfach umstellen kann, versuche ich die Kalorien wenigstens runterzuschrauben. Und mehr Sport tut mir sowieso gut.

150. Führst du oft Selbstgespräche?

Immer, ständig. Manchmal bemerke ich es selbst nicht, werde aber darauf aufmerksam gemacht, wenn die Leute beim Einkaufen so komisch schauen.

151. Wofür wärst du gern berühmt?

Für meine Blog. Ich arbeite daran.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?

Fies. Einfach nur fies.

153. Wen würdest du gern besser kennenlernen?

Meine Bloggerkolleginnen. Ich arbeite auch daran.

154. Duftest du immer gut?

Ich versuche es, ich liebe Deospray und Parfum. Aber wenn ich schwitze, rieche ich wie ein Iltis. So ist das. Menschlich halt!

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?

Das ist ganz unterschiedlich. Ich würde gerne viel mehr lesen.

156. Googelst du dich selbst?

Ja, da erfährt man Dinge, die man selbst noch nicht wusste.

157. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen?

Ich lebe nicht in der Vergangenheit, ich lebe im hier und jetzt und überlege eher, wo ich noch hin will.

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?

Ist schon fest geplant, wenn die Männer unter der Erde sind, nicht wahr, Dani?

Natürlich kann ich das, so spare ich mir das anrufen, wenn wir quatschen wollen und wir haben uns viel zu erzählen. Außerdem kann man sich so ganz toll ergänzen. Wichtig ist, dass jeder seinen Raum hat, in den man sich zurückziehen kann.

159. Sprichst du mit Gegenständen?

Das kommt vor, wenn der Gegenstand nicht so will, wie ich das will.

160. Was ist dein größtes Defizit?

Meine ewige Müdigkeit. Ich könnte immer schlafen. Ich könnte viel mehr unternehmen oder erreichen, wenn ich nicht immer einschlafen würde.
Nun habt Ihr wieder mehr von mir erfahren. Ich hoffe, es hat Euch gefallen und sogar erheitert. Denn das ist mir sehr wichtig, dass Ihr mich nicht so ernst nehmt. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Einen schönen Wochenstart,

Eure Bea.

30 Kommentare

  • Mamazeiten

    Dankeschön für den Einblick in deine Gedankenwelt. Ich kann Dir Namibia übrigens sehr empfehlen. Ich habe noch nie so ein fazinierendes Land gesehen und würde sofort wieder hin fliegen. Liebe Grüße Nini von mamazeiten.de

    • mamabeaslittleblog

      Danke, ich würde ja so gerne, vor allem mit meiner Familie. Ich habe eine Internet-Freundin dort, die würde uns auch alles zeigen. Aber der Flug ist ja sauteuer.

  • L♥ebe was ist

    wieder sehr inspirierende Fragen meine liebe Bea! mir zuckt es direkt immer und ich würde am liebsten zu jeder meinen Senf dazugeben … würde hier aber evtl. den Rahmen sprengen 😉
    das mit deinen Wunschreisezielen finde ich direkt interessant! ich hab natürlich auch welche auf der Liste, aber witzigerweise war ich bis jetzt in keinem davon, sondern immer an anderen besonderen Orten, an die qausi durch andere Umstände reisen musste und so für mich entdeckt habe …
    und das mit den Bildern im Spiegel oder auf Fotos: ich mag auch beides nicht … bin da wirklich heilfroh meine liebe Sarah zu haben, die das meistens ganz gut retten kann mit ihrer Fotokunst 😀
    hab eine gute Nacht und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  • Andi Geschichten Erzähler

    Für mich ist interessant wie unterschiedlich Menschen sind. Bei mir wäre jede Frage vermutlich genau in die Andere Richtung beantwortet. 😂😂

  • Tanja L.

    Haha, wer googelt sich nicht ab und an selbst? Spätestens wenn man sich beruflich verändern will, nur um zu schauen, was ein potenzieller Arbeitgeber finden kann. 😉

  • Sabana

    Achja, wilde Tiere in Freiheit und Afrika.. das hat was..
    Die Szene mit dem Schwimmbad, kann ich nachvollziehen. Das wäre mir auch mega peinlich gewesen. Aber so sind Kinder nun einmal.
    Deine Müdigkeit ist mir sehr sympathisch, denn ich könnte auch immer schlafen. Wenn einer fragt, wo ich bin in der Wohnung, dann heißt es na wo wohl… im Schlafzimmer.
    Obwohl ich zugebe – ich liege auch gerne im Bett und lese einfach dort, anstatt auf dem Sofa.
    Ein toller Einblick in dein Leben, Danke
    LG Sabana

  • Steffi

    Hey,
    da sind ja wieder einige spannende Fragen dabei. Ich würde auch gerne hexen können, denn so hat man niemals Sorgen. Gesundheit, Geld,Zufriedenheit all das würde ich mir wünschen 😉
    LG
    Steffi

  • Himmelsblume

    Ach, ich liebe diese Beiträge und finde es toll, dass so viele mitmachen. Hab auch schon darüber nachgedacht, mich dann aber doch gegen entschieden und lese lieber die Antworten der anderen. Finde ich immer sehr spannend und nur hierdurch, lernt man den Blogger dahinter wirklich kennen.
    Alles liebe

  • Lieblingsleseplatz

    Guten Abend!
    hihi … zu 146: Ich liebe Lazgenbrezeln mit Nutella! Und habe zum Schrecken meines Mannes die Kinder damit angesteckt 😉
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart!
    Liebe Grüße,
    Verena

  • truebluebird

    Hey meine Liebe!
    Ganz tolle Antworten und das mit dem Schwimmbad ist total lustig. Musste grinsen.
    Liebste Grüße,
    Sandra.

    • mamabeaslittleblog

      Ja, das mag ich daran, dass es andere auch anregt wenigstens im Kopf die Fragen zu beantworten. Danke für Dein Kommentar.

  • lisarose28

    Wieder mal tolle Fragen! Ich finde es immer sehr interessant. Du bist wirklich sehr sympathisch! Ich google mich manchmal auch immer, immer wieder spannend. 🙂
    Liebe Grüße
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.